Akebie - Kletterpflanze 

Akebia quinata 
Akebie

Herrlich duftend!

Eine sehr schnell wachsende Kletterpflanze mit eleganten etwas ledrigen blau-grünen Blättern. Die graziösen violett-rosa Blüten erscheinen in Gruppen, sind auffallend und verbreiten einen Duft, der an Vanille erinnert. Große violett-blaue Früchte entstehen, wenn mindestens zwei Sträucher angepflanzt werden.
Mehr anzeigen
Achtung
Das Produkt ist zur Zeit nicht verfügbar.

Blütezeit

Jan.
Febr.
März
Apr.
Mai
Juni
Juli
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehr zur Pflanzengruppe

Eigenschaften

  • Pflanzung
  • Sorgen Sie dafür, dass der Wurzelballen des Schokoladenweins gut feucht ist. Stellen Sie den Strauch vorm Pflanzen erst in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut auf. Setzen Sie den Ballen in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Die Oberseite des Ballens sollte eben etwas unter dem Bodenniveau liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde und drücken Sie sie kräftig an. Geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Der Schokoladenwein wächst gut in jedem nahrhaften, wasserhaltenden Boden. Verbessern Sie Gartenboden mit Kompost und Gartentorf. Geben Sie der Kletterpflanze einen warmen und geschützten Platz in direkter Sonne.
    Der Schokoladenwein als Kletterpflanze
    Akebia quinata ist eine auffallende Kletterpflanze. Die Zweige können eine Mauer oder Pergola schmücken und tragen im Frühling die charakteristischen Blüten. Die Zweige bilden keine Haftwurzeln, um Halt zu finden. Darum empfiehlt es sich, dem Schokoladenwein im ersten Jahr etwas beim Klettern zu helfen. Sie können die Zweige entlang der Mauer oder Pergola anbinden. Wegen seiner starken Wuchskraft sollte man Akebia quinata am besten als Solitär einsetzen.

    Akebia quinata dient sich am besten an für eine Loggia (eine doppelte Pergola mit dazwischen Beton-Gaze oder einem Lattenrost). Wenn Sie die Akebia schön darüber führen, hängen die Blütentrauben im Frühjahr prächtig herunter. Was für ein schöner Anblick! Bauen Sie eine stabile Pergola, die Pflanze wächst schnell weiter und kann immerhin 300 kg schwer werden...
    Mehr anzeigen
  • Pflege
  • Die Akebia wird auch Schokoladenwein genannt. Sie braucht ausreichend Flüssigkeit, um sich gut entwickeln zu können. Obwohl sie Trockenheit weitgehend gut verträgt, empfiehlt es sich, in trockenen Perioden doch etwas zusätzlich Wasser zu geben. Nur junge Pflanzen sind empfindlich gegen Frost. Gut angewachsen sind sie vollkommen winterhart. Schützen Sie bei jungen Pflanzen den Fuß des Schokoladenweins vor strengem Frost mit einer Schicht Laub oder Stroh und stellen Sie eine Strohmatte gegen den hochwachsenden Stamm. Auch wenn einige Zweige absterben, treibt der Schokoladenwein immer wieder von den Wurzeln her aus. Geben Sie im Anfang Frühjahr eine Mulchschicht aus Kompost und Gartendünger.
    Schokoladenwein schneiden
    Der Schokoladenwein blüht auf altem Holz, also kann nach der Blüte geschnitten werden. Dabei kann man stark zurück schneiden auf ein 'Gerüst' von älteren tragenden Seitenästen. Die Pflanze wächst schnell. Schneiden ist also notwendig, damit kein großer Wust von Zweigen entsteht.
    Mehr anzeigen
  • Besonderheiten
  • Diese exotische, reich blühende Kletterpflanze stiehlt allen die Schau mit ihren großen, herrlich nach Vanille duftenden, violett-roten Blüten im Frühjahr. Es sind weibliche und männliche Blüten an ein und den selben Rispen. Die Blüten können aber etwas Diversität aufweisen: Manche Pflanzen haben sehr dunkel violette Blüten, fast schokoladenbraun. Daher der Name Schokoladenwein.

    Die Zweige bilden keine Haftwurzeln und müssen daher geführt werden. An einem warmen Platz kann der Schokoladenwein immerhin gut 5 Meter hoch wachsen. Die ledrigen Blätter sind handförmig zusammen gesetzt, wobei 5 Teilblätter einen prächtigen violetten Rand haben. Besonders dekorativ! Das Fünfteilige steckt auch im Namen: Quinata bedeutet 'jedes fünf'.

    Bei Kreuzbestäubung (in 2 Pflanzen beieinander) werden auch ganz besondere Früchte wachsen. Diese Früchte sind prächtig und sogar essbar. Sie sind gurkenförmig (Länge 5 bis 10 cm) und blau-violett gefärbt. Der Geschmack ist jedoch nicht auffallend. In Nordeuropa werden sie nur in warmen langen Sommern reif.
    Diese Kletterpflanze wird außer Schokoladenwein auch Fingerblättrige Akebie, Blaugurkenwein oder Klettergurke genannt.

    Akebia gehört zur Familie der Fingerfruchtgewächse (Lardizabalaceae). Diese Familie besteht überwiegend aus großen lianenartigen Sorten.
    Mehr anzeigen