Gemüse und Obst

Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten
Wenn Sie Ihren Garten nicht ausschließlich dekorativ gestalten, sondern auch einen spürbaren praktischen Nutzen davontragen wollen, so ist der Anbau von Gemüse und Obst das Richtige für Sie. Hier wird außerdem das perfekte Hobby für Naturfreunde geboten, die möglichst viel Zeit im Freien verbringen möchten. Ganz nebenbei erhalten Sie stets unbehandelte und erntefrische Zutaten für die Verwendung in der Küche. Gemüse und Obst aus Eigenanbau schmeckt dabei nicht nur besser als die Produkte aus dem Supermarkt, sondern ist auch noch um einiges gesünder.

5 Artikel
  • «
  • 1
  • »

5 Artikel
  • «
  • 1
  • »

Obst- und Gemüsegärtnern

Viele Gemüse-, Kräuter- und Obstsorten sind zum Glück einfach zu züchten. Obst reift am besten in der vollen Sonne, an einem geschützten Platz. Vor allem Aprikosen, Pfirsiche und Nektarinen stehen gern warm und sonnig. Manche Obstbäume und Obststräucher geben bessere Resultate, wenn eine Kreuzbestäubung stattfindet. Setzen Sie darum mehrere Pflanzen derselben Sorte beieinander. Bei unserem Duo-Obst sind zwei einander bestäubende Sorten bereits auf einem Stamm veredelt, hier ist dies daher nicht notwendig.
Gemüse- und Kräuterpflanzen benötigen vor allem ausreichend Platz, um wachsen zu können. Machen Sie ein Stück in Ihrem Garten frei, um es als Obst- und Gemüsegarten einzurichten. Kräuter und Gemüse wie Paprika können auch prima in großen Töpfen stehen, sodass sie sich auch für einen kleinen Garten, Terrasse oder Balkon eignen. Kräuter wie Petersilie und Basilikum macht sich auch sehr gut im Beet. Die Pflanzen können in Reihen oder in Gruppen, in Anzuchtbeuteln oder in Hochbeeten gezüchtet werden. Versuchen Sie, die verschiedenen Gemüse jede Saison an einem anderen Platz zu züchten. Auf diese Weise können die Nährstoffe im Boden optimal genutzt werden und es werden Pflanzenkrankheiten vermieden.

Obststräucher und -bäume pflanzen

Pflanzen Sie Obstbäume im Frühjahr oder im Herbst. Stellen Sie den Obstbaum oder -strauch vor dem Pflanzen erst einen halben Tag in einen Eimer Wasser. Graben Sie ein geräumiges Pflanzloch für den Baum. Lockern Sie den Boden gut auf und verbessern Sie ihn mit reichlich Kompost. Setzen Sie den Obstbaum in der richtigen Höhe in das Loch, sodass die Verdickung unten am Stamm kurz über den Wurzeln (Veredelung) ein kleines Stück über der Erdoberfläche liegt. Füllen Sie das Pflanzloch zur Hälfte mit Erde und geben Sie reichlich Wasser. Schauen Sie, ob der Baum gut steht, füllen Sie das Loch dann weiter, drücken Sie die Erde fest an und geben Sie nochmals Wasser.

Gemüse und Kräuter säen

Säen Sie Gemüse und frische Kräuter im Frühjahr. Die am häufigsten angewendete Anzuchtmethode für Gemüse ist das Züchten in Reihen, meistens eine Reihe pro Sorte oder einige Reihen einer Sorte nebeneinander. Das ist vor allem praktisch für die Pflege. Wenn Sie die Gemüsesaat auf diese Weise säen, ist es wichtig, sie gut zu verteilen. Um das Gemüsegärtnern einfacher zu machen, können kleine Samen am besten mit einer kleinen Menge trockenen Sands vermischt werden, um diesen anschließend in den Reihen zu verteilen. Bakker.com verkauft auch Salat, Bete, Radieschen oder Sommermöhren in Saatbändern. Wenn die Saat erst einmal im Boden ist, müssen Sie ausreichend Wasser und Dünger geben, sodass die Pflanzen gut wachsen und kräftig bleiben. Außerdem ist es wichtig, regelmäßig Unkraut zu jäten.

Schneiden und Pflege

Um Ihr selbst gezüchtetes Gemüse, Obst und Kräuter optimal genießen zu können, empfehlen wir regelmäßig Pflanzendünger zu geben. Außerdem ist es für die Kräuter und Obstsorten wichtig, sie von Zeit zu Zeit zu schneiden. Dünnen Sie die Krone der Obstbäume wie Apfelbaum im Winter (Dezember-März) etwas aus und entfernen Sie vertikal wachsende und sich kreuzende Zweige ganz. Bei jungen Bäumen können die Zweige im Frühjahr nach unten gebogen werden, sodass Sie mehr Früchte und einen schöne breite Krone erhalten. Bei Erdbeere und Himbeeren können Sie, nachdem Sie am Ende der Saison alle Früchte gepflückt haben, die toten Zweige und Stängel entfernen. Kräuter wie Minze neigen dazu, etwas zu verwildern. Dies können Sie verhindern, indem Sie sie im Topf ins Freiland setzen. Wenn Sie sie jedoch regelmäßig genug in der Küche bei der Zubereitung Ihrer Gerichte verwenden, ist dies natürlich nicht notwendig!
 
Möchten Sie mehr Tipps zum Pflanzen oder zur Pflege von Gemüse und Obst? Schauen Sie dann auch einmal auf unsere 'Gewusst wie' und 'Inspirationen' Seiten.