Vorfreude auf den Frühling

Blumenzwiebeln im Topf sind eine schöne Lösung!

Der Januar ist vorbei und heimlich haben schon eine Sehnsucht nach der Farbe, dem Duft und der Fröhlichkeit des kommenden Frühlings. Die Natur lässt im Februar jedoch noch auf sich warten, aber Blumenzwiebeln im Topf bieten in dieser grauen Periode sofort eine schöne Lösung! Mit Blumenzwiebeln im Topf wird der noch kahle Garten, der Balkon oder die Terrasse im Handumdrehen in einen fröhlichen, farbenfrohen Platz verwandelt. Hübsch im Beet, in einem schönen Blumentopf auf der Terrasse oder bei der Haustür. Mit Frühjahrsblühern wie Tulpen, Traubenhyazinthen, Hyazinthen, Krokussen und Narzissen im Topf kommt der Frühling schon im Februar zu Ihnen!



Blumenzwiebeln im Topf können perfekt miteinander gemischt und kombiniert werden. Pflanzen Sie zum Beispiel Blumen in vielen leuchtenden Farben in einen neutral gefärbten Blumentopf für eine Farbenexplosion im Garten. Auch eine Kombination mit getopften Blumenzwiebeln derselben Farbtöne bringt eine schöne neutrale, aber farbenfrohe Frühlingsatmosphäre in den Garten. Blumenzwiebeln im Topf, davon werden Sie fröhlich!

Ein Maximum an Blumenzwiebeln im Topf!

Verwenden Sie für ein ultimatives Frühlingsgefühl einfach sehr viele getopfte Blumenzwiebeln im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. Eine überschwängliche Fülle an Farben von Blumenzwiebeln bringt garantiert Fröhlichkeit nach draußen an diesen noch dunklen und grauen Tagen. Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln im Topf einfach ins Beet, in einen schönen großen Blumenkasten, Balkonkasten oder Hanging Basket.



Kombinieren Sie Traubenhyazinthen einmal mit weißen und blauen Hyazinthen im Topf.

Verwilderungszwiebeln im Topf

Die pflegeleichten Krokusse, Tête à Tête Narzissen, Blausterne (Scilla) und Traubenhyazinthen (Muscari) sind winterhart und vermehren sich selbst. Jedes Jahr erscheinen daher mehr Blüten! Holen Sie diese vorgezogenen Blumenzwiebeln darum aus dem Kunststoff-Anzuchttopf und pflanzen Sie sie in die Gartenerde oder in einen großen Blumentopf.

Friert es noch im Februar?

Kein Problem! Dank dem kalten Wetter halten sich die Blumenzwiebeln im Topf gerade sehr lange. Stellen Sie die getopften Blumenzwiebeln in Blumenkästen und -töpfen bei strengem Frost kurz an einen geschützten Platz oder in einen Schuppen. Auch Schnee ist kein Problem. Die Blumenzwiebeln vertragen recht viel Kälte und Schnee wirkt wie eine isolierende Schicht für die Blumenzwiebeln.

Blumenzwiebeln im Topf bringen Fröhlichkeit!