Taglilien: Besondere Farbe und Duft

Taglilien: Besondere Farbe und Duft de-de

Einen Tag schön‘ ist die wörtliche Übersetzung von Hemerocallis, dem botanischen Namen für Taglilien. Die Blüten blühen nur einen Tag. Aber am nächsten Tag ist die Pflanze wieder voll mit neuen Blüten, prächtig! Es gibt sie in allen erdenklichen Farben und Formen.

Beliebte Pflanze

Taglilien sind zur Zeit sehr beliebt, es werden die schönsten Blüten gezüchtet. Taglilien sind von Natur aus gelb oder orange, allerdings kommen gegenwärtig auch die Farben Weiß, Rosa, Rot und Violett vor.

Die Größe der Pflanzen variiert stark: Einige bleiben bis ca. 20 cm niedrig, andere werden mehr als einen Meter hoch. Durch ihre eleganten Blätter ist die Taglilie auch eine Bereicherung für das Beet.

Eine anspruchslose Pflanze

Taglilien sind recht unempfindlich für Krankheiten und wachsen in den meisten Bodensorten. Sie stehen gerne in der vollen Sonne, einige Sorten vertragen Halbschatten. Trockenheit verträgt die Taglilie schlecht, sie ist eine Pflanze, die Feuchtigkeit liebt. Die Blütezeit variiert von 3 Wochen bis einen ganzen Sommer lang. Manche Sorten zeigen sich mit mehreren Blütezeiten pro Jahr. Wenn die Pflanze nach einigen Jahren weniger Blüten bildet, ist Teilen und Umpflanzen die Lösung, am besten im frühen Herbst.