Sommerschnitt von Rosen

pruning roses

Bis ungefähr Mitte August haben Ihre Rosen noch immer einen Nutzen von einem Sommerschnitt. Es ist etwas abhängig von den Wetterbedingungen. Wenn das Wetter ungünstiger wird, das heißt kältere Nächte, werden die Triebe, die sich entwickeln, nur noch wenig Kraft haben, um Blüten zu bilden. Aber jetzt ist es noch möglich!

In vier Schritten

  1. Auf dem Rosenstrauch wählen Sie die verblühten Triebe aus, die durch den Frühjahrsschnitt entstanden sind. Natürlich kontrollieren Sie, ob sie stark und gesund sind.
  2. Auf dem Blütenstängel dieser Triebe befindet sich bei starken Sorten ca. auf Zweidrittel der Höhe und bei schwächer wachsenden Sorten ungefähr auf der Hälfte ein Fünfblatt. Ein Trieb, der hieraus wächst, ist wesentlich stärker als einer aus einem Dreiblatt. Und Sie möchten doch die schönsten Blüten!
  3. Jetzt schneiden Sie die verblühten Triebe auf ein bis zwei Zentimeter über dem ausgewählten Fünfblatt zurück.
  4. In den kommenden Wochen wird sich in der Achsel des Blattes ein neuer Trieb entwickeln. Bei optimalen Wachstumsbedingungen, die von Faktoren wie Wärme, Sonne, Feuchtigkeit und Länge der Tage abhängen, wird der Rosenstrauch wieder prächtige Rosenblüten bilden.

Lassen Sie Ihre Rosen in diesem Sommer noch einmal blühen! Der Sommerschnitt kann sowohl bei Strauchrosen, bei durchblühenden Kletterrosen als auch bei Stammrosen angewendet werden. Genießen Sie schön geschnittene Sträucher und eine farbenreiche üppige Blütenpracht. Rosen verdienen die zweite Jugend!