Zimmerpflanzen des Monats September: Hängepflanzen

Hängepflanzen stehen im September im Scheinwerferlicht, denn diese Blickfänge geben dem Wohnraum ein geheimnisvolles und charakteristisches Aussehen. Grüne und blühende Hängepflanzen erleben im Moment eine Revival. Viele Hängepflanzen haben luftreinigende Eigenschaften und passen perfekt in den heutigen natürlichen Trend.



Hängepflanzen passen zu einem klassischen Einrichtungsstil sowie in eine moderne Umgebung und bieten außerdem eine große Vielfalt an kreativen Möglichkeiten. Mit einer Kombination verschiedener Hängepflanzen können trendige und überraschende Akzente gesetzt werden. Mit Hängepflanzen im Wohnraum können originelle Element gestalten werden, wie z.B. eine grüne Wand oder ein grüner Raumteiler. Auch drapiert in einer schönen Schale auf dem Tisch schmücken grüne und blühende Hängepflanzen den Wohnraum.

Die Herkunft

Viele grüne und blühende Hängepflanzen kommen aus den tropischen Regenwäldern, wo sie vorallem als Kletterpflanzen wachsen. Die Pflanzen sind hierfür speziell ausgerüstet mit raffinierten botanischen Werkzeugen, wie Kletterwurzeln, hakenförmigen Stacheln, Luftwurzeln, Blattstielranken und windenen Schlingen. Wenn die Kletterpflanze keine Stütze mehr findet, nimmt sie eine kriechende oder hängende Form an. Andere Hängepflanzen wachsen in trockenen Gebieten und haben wasserspeichernde Eigenschaften, sodass sie Zeiten mit weniger Niederschlag überbrücken können.

Die Pflege

Grüne und blühende Hängepflanzen mit dicken fleischigen Blättern haben durch ihre wasserspeichernde Eigenschaften relativ wenig Wasser nötig. Andere Hängepflanzen haben – alle 2 Tage – ein bisschen Wasser nötig, da ihre Blätter dünner und empfindlicher sind.

  • Die meisten blühenden Hängepflanzen bevorzugen einen warmen, hellen Standort, allerdings nicht in der vollen Sonne. Hier gilt die Faustregel: Je mehr Blüten die Pflanze trägt, desto mehr Licht benötigt sie und je heller/bunter das Blatt, um so größer ist der Lichtbedarf der Pflanze.
  • Geben Sie Hängepflanzen regelmäßig Wasser (nicht zu kalt). Der Wurzelballen darf nicht austrocknen, aber auch in keinem nassen Fußbad stehen. Besprühen Sie das Blatt von Hängepflanzen regelmäßig mit lauwarmen Wasser(nicht die Blüten besprühen).
  • Für eine gute Pflege der Hängepflanzen, düngen Sie 1x alle 2 bis 4 Wochen. Entfernen Sie verwelkte Blüten und alte Blätter und schneiden Zweige zurück, wenn diese zu lang geworden sind.