Koniferen schneiden



Es gibt ungefähr 600 Sorten von Koniferen, von der kräftig wachsenden Leyland-Zypresse bis zu den niedrig bleibenden Sorten wie den Blauen Kriechwacholder. Koniferen haben ihren Namen aufgrund der konischen Form der Zapfen erhalten und sind meist immergrüne Bäume, aber sie sind auch gut geeignet für Hecken. Alle Koniferen tragen Samen im Inneren der Zapfen, die einen holzigen Schutz bieten. Es gibt sieben Familien, die zur Ordnung der Koniferen gehören. Die größte ist die Familie der Kieferngewächse (232 Arten), wozu Bäume wie die Tannen, Kiefern und Fichten gehören. Koniferen sind ein wesentlicher Bestandteil der heutigen Gartenlandschaft geworden und müssen nur wenig geschnitten werden. Die Konifere spielt eine wichtige Rolle, um das ganze Jahr über Farbe und Form in den Garten zu bringen, vor allem im Winter, und sie wächst typischerweise schnell. Repräsentative Beispiele sind Zedern, Zypressen, Tannen, Wacholder, Kauri-Bäume, Lärchen, Kiefern, Mammutbäume, Fichten und Eiben.