Schneiden Zierquitte

schneiden-zierquitte

Chaenomeles Japonica

Die Zierquitte ist ein stacheliger Strauch, der auch hervorragend als Spalierpflanze oder als Hecke angewendet werden kann. Nach der Blüte erscheinen birnenartige Früchte an diesem prächtigen Strauch.

Schneiden im März

Verwilderte Sträucher können Sie, wenn nötig, stark zurückschneiden, aber eigentlich ist es besser, nach der Blüte zu schneiden, denn wenn Sie schneiden, werden Sie zweifellos auch viele Blütenknospen abschneiden.

Schneiden im April

Ende April, Anfang Mai nach der Blüte können Sie die Zierquitte schneiden. Möchten sie den Strauch verjüngen, sodass die Blüten auch in Zukunft sichtbar bleiben werden? Schauen Sie sich den Strauch dann gut an und schneiden Sie ca. 1/3 der Zweige ab. Verteilen Sie diese Zweige über den Strauch, beginnen Sie also nicht nur mit den Zweigen an der Außenseite der Zierquitte. Entfernen Sie auch Zweige aus dem Herzen des Strauches. Wiederholen Sie diesen Schnitt in den zwei folgenden Jahren. So haben Sie nach drei Jahren den ganzen Strauch verjüngt.

Schneiden im Mai

Zu lange Zweige der Zierquitte können Sie abschneiden, sich kreuzende Zweige können Sie entfernen. Möchten Sie die Zierquitte als Hecke oder in eine Form schneiden? Der Mai ist ein hervorragender Zeitpunkt hierfür.