Lavendel schneiden



Lavandula angustifolia

Schneiden im September

Lavendel im Garten sollten Sie am besten im Herbst schneiden. Gleich wenn der Lavendel verblüht ist, können Sie den Hauptschnitt ausführen: Ein kräftiger (Haupt-)Schnitt ist notwendig, um Ihren Lavendel kompakt zu halten. Es ist wichtig, das dies vor Mitte Oktober gemacht wird, da die Zweige, die sich jetzt noch bilden, die Blüten für die nächste Saison tragen. Außerdem leiden die Sträucher dann später nicht unter den frühen (Nacht-)Frösten. Achten Sie darauf, dass Sie immer ein paar Blätter an den Stängeln stehen lassen, auch wenn Sie weit zurückschneiden möchten, denn das alte Holz treibt nur schwer wieder aus.

Zusätzlich können Sie die verblühten Lavendelzweige für diverse Zwecke ernten, wie z.B. das Füllen von Beuteln mit Lavendel, die Sie zwischen die Kleidung in Ihren Schrank legen können. Dies können Sie natürlich auch gleichzeitig mit dem Hauptschnitt im September tun.

Abhängig von der gewünschten Größe des Lavendelstrauches, können sie den Hauptschnitt auch einmal ausfallen lassen, für eine reiche Blüte ist es dann aber dennoch empfehlenswert, die verblühten Blüten zu entfernen.

So blüht der Lavendel auch im nächsten Jahr wieder, den ganzen Sommer lang!

Lavendel schneiden im März

Schneiden im März ist auch möglich, wenn Sie dies sehr früh, in der ersten Hälfte März, tun. Dabei schneiden Sie die gefrorenen Zweige weg und schneiden Sie die Pflanze etwas kompakter. Achten Sie darauf, dass Sie immer ein paar Blätter am Stängel stehen lassen, auch wenn Sie weit zurück schneiden möchten. So wissen Sie sicher, dass der der Lavendel wieder prächtig austreiben wird! Schneiden Sie den Lavendel nie bis zum Holz zurück, denn dann wird er nicht wieder austreiben. Der Lavendel blüht auf den Zweigen, die sich nach dem Frühjahrsschnitt bilden, daher blüht der Lavendel nach dem Frühjahrsschnitt etwas später, als wenn Sie ihn nach der Blüte schneiden.