Schneiden Amberbaum


Liquidambar

Schneiden im April

Erfrorene Zweige des Amberbaums können nach dem Winter bis auf das lebende Holz zurückgeschnitten werden. Tun Sie dies am besten im April, wenn die neuen Blätter am Baum erscheinen. Dann sehen Sie am besten, welche (Teile der) Zweige erfroren sind, denn dort wachsen keine Blätter mehr.

Schneiden zwischen Juni und August

In den Sommermonaten können Sie zu niedrige Seitenzweige des Amberbaums entfernen. Früher hat man das getan, indem man diese Zweige so dicht wie möglich am Stamm abgesägt hat. Untersuchungen haben uns jedoch gezeigt, dass der Astkragen besser erhalten werden sollte.
Sägen Sie bei einem dicken Ast erst eine Einkerbung in die Unterseite. Sägen Sie erst danach den Ast von oben durch. Achten Sie darauf, dass Sie dies mit ausreichend Abstand vom Stamm tun. Sägen Sie erst dann den Stumpf ab, jedoch mit genug Abstand vom Stamm, um den Astkragen intakt zu halten.

Schneiden im Herbst und Winter

Dies ist die optimale Zeit, um zu groß gewordene Zweige des Amberbaums zu schneiden. Das Ausdünnen der Krone (siehe Zeichnung) tun wir, wenn Bäume zu groß oder zu dicht geworden sind.
Durch das Ausdünnen des Amberbaums werden in der Krone neue Zweige und neue Blätter entstehen. Entfernen sie gleichmäßig über die Krone verteilt einige schwere Äste. Verhindern Sie ein Abreißen der Äste, indem Sie sie erst an der Unterseite einige Zentimeter einsägen und erst dann von oben absägen.
Es wird empfohlen, die Schnittwunden mit einem Wundmittel zu behandeln.
Schneiden Sie nie bei Frost.