Rosen und Clematis kombinieren

Einige Kletterrosensorten verblühen recht schnell. Bei diesen Sorten kann eine Clematis den Rest des Sommers für Farbe sorgen. Sie können auch Rosen und Clematis auswählen, die sich in der Farbe und der Blütenform ergänzen.

Kletterrosen

Kletterrosen können im Garten auf verschiedene Weisen verwendet werden. Diese Pflanzen sind sehr wertvoll für einen Garten. Meistens werden sie verwendet, um Gartenmauern oder Sichtschutze zu bedecken. Die Kletterrosen blühen ab dem Juni. Am Anfang der Frostperiode ist die Blüte vorbei. Um eine üppigere Blüte zu erhalten, können Sie die Kletterrose mit der Clematis kombinieren. Es ist dann zu empfehlen, die Kletterrose ein Jahr vorher zu pflanzen.

Clematis

Es gibt wenige Kletterpflanzen, die so üppig blühen wie die Clematis. Es gibt viele verschiedene Sorten, sodass es für jede gewünschte Kombination eine Clematis gibt. Die Clematis wächst am besten in der Sonne an einer Mauer oder einem Sichtschutz in humusreichem Boden. Sie können die Clematis am besten mit Hilfe von Spanndraht oder einem Kletterpflanzengerüst klettern lassen. Die Clematis braucht beinahe nicht geschnitten zu werden. Die Pflanze muss nur etwas ausgedünnt werden, wenn die Stängel zu sehr ineinander wachsen.

Kombinationen:

  • Roos ‘Pink Cloud' met clematis ‘Etoile Rose'
  • Roos ‘Kathieen Harrop' met clematis ‘Madame Julia Correvon'
  • Roos ‘Golden Showers' met clematis ‘Multi Blue'
  • Roos ‘Bantry Bay' met clematis ‘Paul Farges'