Pflegen und hegen Sie Ihren Rasen im Sommer



Menschen können viele sonnige Stunden sehr genießen. Ihr Rasen jedoch leidet auf Dauer unter zu viel Sonneneinstrahlung. Sorgen Sie im Sommer darum gut für Ihren Rasen, wenn Sie ihn schön grün und gesund halten möchten!

Alles auf einen Blick: 

  • Kontrollieren Sie den Rasen auf kranke Stellen.
  • Große Moosstellen können mit Eisensulfat bekämpft werden.
  • Befindet sich in Ihrem ganzen Rasen Moos? Darauf ist die Antwort: Vertikutieren*). 
  • Vertikutieren ist auch eine gute Art, um alte und tote Grasreste zu entfernen.
  • Stechen Sie die Grasränder ab. Dies geht einfacher, wenn der Boden etwas feucht ist.
  • Der Rasen muss jetzt auch wieder regelmäßig gemäht werden.
  • Für das schönste Resultat geben Sie Ihrem Rasen monatlich Dünger.
  • Bleibt Wasser stehen oder sind manche Stellen sehr nass? Stechen Sie dann mit einer Mistforke in den Boden und bewegen Sie sie leicht hin und her. Auf diese Weise kann das Wasser tiefer in den Boden ablaufen.
  • Bei anhaltend schönem Wetter müssen Sie Ihren Rasen regelmäßig sprengen!

Vertikutieren:

Um zu wachsen benötigt das Gras Luft, Licht und Wasser. Moos, Unkraut und das Mähen verursachen eine Filzschicht, wodurch das Wasser schwer abläuft. Die Wurzeln bekommen dann immer weniger Luft. Mit dem Vertikutieren entfernen Sie das Moos und die Filzlage. Dabei werden die Wurzeln durchgeschnitten und Wasser und Luft kommen auch wieder heran. Dies wird das Wachstum gut stimulieren.

Nach dem Vertikutieren säen Sie eventuell mit schattenliebender Grassaat bei. Anschließend mit der Rasenwalze darüber rollen. Nach dieser Behandlung sieht der Rasen ein bisschen struppig aus, aber dies ist nach etwa drei Wochen vorbei.
Achtung! Verwenden Sie nie einen Vertikutierer auf nassem Rasen. Dies hat einen gegenteiligen Effekt!