Obst: Was schneiden und wie (und was nicht)



Erbeeren

Wenn alle Erdbeeren gepflückt sind, können Sie die Blätter abschneiden. Verwenden Sie dafür eine Heckenschere. Werfen Sie die Blätter auf den Komposthaufen, lassen Sie sie nicht liegen. Alte Blätter können schnell schimmeln und das ist nicht gut für die Pflanzen.
Hatten Sie Stroh rund um die Erdbeerpflanzen gelegt, um die Früchte zu schützen? Entfernen Sie dieses dann auch.

Sommerhimbeeren

Es kommt der Moment, wenn Sie alle leckeren Früchte der Sommerhimbeere gepflückt haben. Für eine gute weitere Entwicklung des Strauchs sollten Sie diesen am besten gleich schneiden. Die abgetragenen Zweige erkennen Sie oft an dem Bindedraht, womit Sie sie angebunden hatten. Übrigens ist die Farbe des Holzes von diesen Zweigen brauner.

Beeren

Am Ende dieses Monats benötigen sowohl rote und weiße Johannisbeeren als auch Stachelbeeren einen Sommerschnitt. Kürzen Sie dabei alle Seitentriebe, die im vergangenen Jahr entstanden sind. Von der Basis aus gerechnet drei bis vier Knospen. Triebe, die einander kreuzen oder mitten im Strauch wachsen, entfernen Sie auch. Dies hat einen günstigen Effekt auf die Luftzirkulation und die Bildung von Blumenknospen für nächstes Jahr. Außerdem lässt der Strauch so mehr Licht durch, was die übrigen Früchte besser reifen lässt.

Brombeeren

Die neuen Triebe von Brombeeren sollten Sie am besten weiterhin anbinden. Es gibt verschiedene komplizierte Regeln hierfür. Die einfachste ist: Fruchttragende Zweige an die eine Seite und neue Triebe an die andere. So entsteht eine Fächerform.

Spalierobst in Fächerform

Pflanzen, die geleitet werden müssen, sehen natürlich am schönsten aus, wenn sie schön in Form gehalten werden. Schneiden Sie darum alle unerwünschten Triebe ab, die der Form schaden. Wenn bei einer Fächerform Triebe zur Mauer oder zum Zaun wachsen, entfernen Sie diese dann auch.
Achtung: Junge Triebe, die aus der Basis von fruchttragenden Trieben wachsen, nicht entfernen! Diese dienen als Ersatz für die abgetragenen Zweige und müssen im folgenden Jahr für neue Früchte sorgen. Binden Sie diese darum an!