Gartenpflanze des Monats November – Skimmia

Brauchen Sie auch ein wenig Farbe im Herbst und Winter? Die Gartenpflanze des Monats November wird Sie überraschen. Das Vierjahreszeiten-Wunder, die Skimmia (Skimmia japonica), schmückt sich im November mit bunten Knospen, die den ganzen Winter über ihre schöne Farbe behalten. Im Frühjahr blüht die Skimmia mit weißen, duftenden Blüten. Bienen lieben sie! Die ledrigen Blätter bleiben das ganze Jahr über schön grün und Ende August erscheinen bereits die ersten neuen Knospen. Die Skimmia bietet somit das ganze Jahr über einen attraktiven Anblick!



Im Garten, auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon sorgt die Skimmia im Winter für Farbe. Schön in Kombination mit anderen Winterblühern, wie der Gaultheria, dem Viburnum und dem Helleborus. In einem schönen Blumentopf oder Zinkeimer neben der Haustür sorgt die Skimma für einen warmen Empfang im Winter.

Pflege der Skimmia

  • Die Skimmia bevorzugt einen Standort im Schatten oder im Halbschatten, dann gedeihen die Beeren optimal.
  • Pflanzen Sie die Skimmia in einen leicht sauren Boden wie etwa Rhododendronerde.
  • Für eine besonders reiche Blüte können Sie Pflanzennahrung in das Gießwasser geben.
  • Im Frühjahr etwas Kuhdunggranulat um den Strauch streuen.
  • Die Skimmia mag keine nassen Füße und steht daher gern in der Nähe von Bäumen (die viel Feuchtigkeit aus dem Boden aufnehmen). In Töpfen muss das Wasser ablaufen können. Lassen Sie die Wurzeln Ihrer Skimmia in einem Topf nicht austrocknen.
  • Die Skimmia ist ziemlich winterhart und muss nur bei starkem Frost mit Fleece oder Luftpolsterfolie umwickelt werden.

Rückschnitt der Skimmia

Verzichten Sie bei der Skimmia am besten auf einen Rückschnitt, da dies die nächste Blüte beeinträchtigt. Bei einem großen Strauch können Sie für eine kompaktere Wuchsform einige Zweige nach der Blüte zurückschneiden. Die Skimmia kommt ansonsten ohne weiteren Rückschnitt aus. Unansehnlich gewordene ältere Sträucher am besten stark zurückschneiden. 

Skimmia trivia

Am meisten verbreitet ist die Skimmia japonica 'Rubella', mit ihren lila-roten Blütenknospen. Die Skimmia ist ein Familienmitglied der Rautengewächse (Rutaceae), zu denen auch Zitrusbäume gehören. Diese Verwandtschaft lässt sich auch an den Blättern erkennen: Wenn man sie zerdrückt, duften sie frisch nach Zitrone. In der Wildnis wächst die Skimmia in den Wäldern Chinas und in anderen Teilen von Asien wie dem Himalaya.



Quelle: www.pflanzenfreude.de