Zimmerpflanze des Monats November – Cyclamen

Die Zimmerpflanze des Monats November 2017 ist die Cyclame, und das nicht ohne Grund. Jetzt, da die Tage immer kürzer werden, schmücken die farbenfrohen Cyclamen Ihr Wohnzimmer und bringen Farbe hinein. Die feinen und eleganten Blüten der Cyclame variieren von glatt, mit Fransen oder weit auseinander stehend wie ein Rock. Die Natur hat ihr Bestes gegeben, denn die Farben der Cyclamen sind endlos. Die herzförmigen Blätter wachsen in einer Rosette und haben meistens eine schöne silbergraue oder hellgrüne Zeichnung.

Zimmerpflanze des Monats November – Cyclamen

Die Farben der Cyclamen, von Lila, leuchtendem Rot, alle Rosa-Töne, Pastell oder eine Mischung, machen diese Zimmerpflanze zu einer Bereicherung für jede Wohnungseinrichtung. Die Cyclame gehört zur Familie Primula (auch bekannt als Schlüsselblumen). Die Pflanzen haben von Natur aus eine starke Wuchs- und Blühkraft. Sie sind echte Ausdauernde und außerdem ausdrucksstarke Zimmergenossen. Wenn sie meinen, zu wenig Aufmerksamkeit zu erhalten, lassen sie demonstrativ ihre Köpfe hängen. Stellen Sie die Cyclamen dann in eine Schale mit lauwarmem Wasser, dann sehen sie nach einer halben Stunde wieder frisch aus.

Pflege der Cyclamen

Die Cyclamen stehen am liebsten an einem hellen und kühlen Platz im Wohnzimmer. Geben Sie der Zimmerpflanze Wasser, indem Sie sie in eine Schale mit Wasser stellen oder sie kurz untertauchen. Was die Cyclame nach einer Stunde nicht aufgenommen hat, kann weggekippt werden. Alle drei Wochen Pflanzendünger für blühende Pflanzen ist ausreichend, um die Pflanze schön zu halten. Entfernen Sie die verblühten Blüten, um eine erneute Blüte der Cyclame anzuregen. Die Cyclame kann auch gut draußen stehen. Hübsch auf dem Terrassentisch! Holen Sie die Pflanze jedoch nach drinnen, wenn der Frost einsetzt.

Herkunft der Cyclame

Die Cyclame ist schon sehr lange eine beliebte Zierpflanze. Die Sorte, die in der Natur in den Wäldern und den steinigen Berghängen rund um das Mittelmeer von Spanien bis zum Iran vorkommt, ist die Urform der jetzigen Zimmerpflanzen. Der Philosoph Plato beschrieb die Cyclame schon im vierten Jahrhundert vor Christus. Früher war die Knolle der Pflanze bekannt für ihre abführende Wirkung. In Europa kam die Cyclame im 16. Jahrhundert an und wurde unter anderem in den botanischen Gärten der englischen Königin Elisabeth gezüchtet. Danach verschwand die blühende Pflanze kurz von der Bildfläche. Seit dem neunzehnten Jahrhundert ist die Pflanze wieder sehr beliebt im Haus und im Garten.

Wissenswertes über die Cyclame

Wissenswertes über die Cyclame

  • Cyclame, im Griechischen 'kykla', bedeutet ‘Zirkel’ oder ‘runde Scheibe’ und verweist auf die runden Knollen, aus denen sie wachsen. 
  • Fast alle Cyclamen, die wir als Zimmer- oder Gartenpflanzen kennen, stammen von der Cyclame persicum. 
  • Die katholische Kirche betrachtet die Cyclame als Symbol von Marias blutendem Herzen. 
  • Cyclame ist ein Symbol für das mitfühlende, ergebene Herz und wurde aus diesem Grund bei alten Klöstern, Ribats und Friedhöfen in den Ländern rund um das Mittelmeer angepflanzt. 
  • In Japan ist die Cyclame die heilige Blume der Liebe. 
  • Wer Geduld hat, lässt die Cyclame nach der Blüte ruhen und wird mit einer zweiten farbenfrohen Blüte belohnt. 


Quelle:
www.mooiwatplantendoen.nl