Niedrig bleibende Zwiebelgewächse für Beete

Niedrig bleibende Zwiebelgewachse fur Beete de-de

Niedrig bleibende Zwiebeln sind eine prächtige Ergänzung in Ihrem Frühlingsgarten. Kleine Tupfer auf richtig hellen Gartenstücken in einer Sorte, abwechselnd mit Mischungen verschiedener Zwiebeln, geben zwischen Ihren noch aufblühenden winterharten Pflanzen einen aparten Effekt.

Gute Ergänzungen für das Staudenbeet sind, wieder in der Reihenfolge der Blütezeit:

Bulbocodium vernum

Bulbocodium vernum blüht im Februar-März mit lilarosa Blüten. Die Höhe ist 5 - 8 cm. Die Blätter erscheinen erst nach der Blüte. Geeignet für sonnige und leicht schattige, nicht zu trockene Standorte.

Brimeura amethystina 'Alba'

Brimeura amethystina 'Alba', blüht im April-Mai mit weißen Blüten. Höhe bis zu 20 cm. Ein pflegeleichtes Zwiebelgewächs, das in der Sonne, aber auch in hellem Schatten überall gedeiht.

Camassia cusickii 'Alba'

Camassia cusickii 'Alba' bekommt im Mai weiße Blüten. Höhe 60 - 90 cm. Camassia leichtlinii 'Caerulea' ist eine Variante, die ebenso groß wird und zur gleichen Zeit blüht; die Farbe ist hellblau. Die Camassia quamash blüht etwas später, im Mai-Juni und hat kräftig blaue Blüten. Höhe bis 35 cm. Alle Camassia-Arten benötigen nährstoffreichen, feuchten Boden im Halbschatten. Es sind auffallende Blumen, die sich vor allem in etwas wilderen, mehr der Natur überlassen Staudenbeeten gut machen.

Scilla peruviana

Scilla peruviana blüht im Mai-Juni mit tiefblauen sternförmigen Blüten. Höhe 20 - 30 cm. Sie gedeiht an geschützten Stellen, an denen es im Sommer sehr warm wird. Auch für Kübel sehr gut geeignet.

Ranunculus asiaticus

Ranunculus asiaticus blüht im Mai-Juni mit rosaroten päonienartigen Blüten. Höhe bis zu 30 cm. Sie benötigt einen fruchtbaren nährstoffreichen Boden, der nicht austrocknen darf. Die Frostbeständigkeit ist zweifelhaft, sie sollte deshalb nur an sehr beschützten Stellen oder in Kübeln gepflanzt werden.

Dichelostemma congestum

Dichelostemma congestum 'Pink Diamond' blüht im Mai-Juni mit lilaroten Blüten, die ein wenig an die Blüten des Schnittlauchs erinnern. Höhe bis 60 cm. Benötigt einen warmen geschützten Standort auf ziemlich trockenem Boden. Eine ausgezeichnete Schnittblume.

Brodiaea

Die Brodiaea 'Königin Fabiola' und die Brodiaea uniflora 'Candida' blühen im Mai-Juni, die erste mit hellblauen und die zweite mit reinweißen Blüten. Ihre Höhe beträgt 50 - 60 cm. Sie haben am liebsten einen trockenen warmen Standort und können gut als Akzente in einer luftigen Bepflanzung, zum Beispiel aus niedrigen Ziergräsern, wie Festuca oder Hakonechloa angewendet werden, aber auch zwischen Wolken aus Gypsophila repens 'Rosenschleier'.
Damit verwandt ist Triteleia 'Starlight' mit cremefarbenen sternförmigen Blüten. Diese Sorte, die lange blüht, bleibt jedoch erheblich niedriger (bis 20 cm) und ist daher besser für den Steingarten oder für Ränder mit bodenbedeckenden Stauden, wie Thymian oder Spitzkette (Acaena) geeignet. Die Blüteit ist Mai-Juni.