Gartenpflanze des Monats Mai: Mandevilla

Ab Mai bis zu den ersten (Nacht-)Frösten überrascht die Mandevilla Sie mit vielen weißen, gelben, rosa oder roten schönen trompetenförmigen Blüten. Sie ist eine sehr dankbare und reich blühende Gartenpflanze, die auch auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon hervorragend wachsen wird. Es ist gut zu wissen, dass die Mandevilla früher auch Dipladenia oder Chilenischer Jasmin genannt wurde.


Der Ursprung der Mandevilla

Ursprünglich kommt diese exotische Kletterpflanze aus Südamerika, aber auch bei uns in den Gärten fühlt die Mandevilla sich sehr wohl. Mit ihren herrlich duftenden Blüten blüht die Pflanze endlos lange durch. Als üppiger Wachser bildet die Mandevilla außerdem in kürzester Zeit lange Ranken, die eine Mauer oder einen Sichtschutz fröhlich bedecken. Die Blüte der Mandevilla ist von Mai bis Oktober.

Pflege der Mandevilla

Die Mandevilla liebt Wärme und steht am liebsten an einem Platz im Halbschatten oder in der vollen Morgen- oder Abendsonne. Geben Sie der Mandevilla regelmäßig Wasser. Im Frühjahr benötigt die Mandevilla zusätzlich Dünger, damit die Pflanze lange und reich blüht. Wenn Sie die verblühten Blüten regelmäßig entfernen, bleibt die Pflanze besonders lange in optimalem Zustand. Leider ist die Mandevilla nicht winterhart, sobald der Winter anbricht, ist es daher Zeit Abschied zu nehmen. Es sei denn, Sie holen sie nach drinnen und lassen sie frostfrei an einem kühlen Platz überwintern. 
Ab und zu die Kletterranken nach oben leiten, das ist eigentlich alles, was Sie für die Mandevilla zu tun brauchen. Schneiden ist während der Wachstums- und Blühsaison nicht notwendig. Wenn die Pflanze überwintert wird, kann sie etwas zurückgeschnitten werden, bevor Sie sie an ihren Winterstandort stellen.

Bestellen Sie hier die Mandevilla, Gartenpflanze des Monats Mai, 2017.