Lilien pflegen

Lilien pflegen

Die Lilie (Lilium) ist prächtig im Garten. Aber auch auf der Terrasse oder dem Balkon in einem großen Topf oder Kübel ist diese Blumenzwiebel eine schöne Erscheinung! Im Beet kombiniert mit anderen Gartenpflanzen, in einem Pflanzkübel oder als Schnittblumen in der Vase, diese pflegeleichte Blumenzwiebel zieht alle Aufmerksamkeit auf sich! Lilien pflegen ist einfach, und mit ein wenig Aufmerksamkeit werden Sie garantiert mit den schönsten Blüten belohnt!

Lilien pflanzen

Die Pflege der Lilien beginnt beim Pflanzen. Diese sommerblühende Blumenzwiebel pflanzen Sie im Herbst oder im Frühjahr und sie blüht im Sommer. Von September bis Dezember (sofern es nicht friert) können die Lilienzwiebeln in den Boden gesetzt werden. Im Frühjahr sollten die Lilienzwiebeln am besten zwischen April und Juni gepflanzt werden. Pflanzen Sie die Lilienzwiebeln mit der Spitze nach oben, ungefähr zweimal so tief wie die Höhe der Blumenzwiebel, und geben Sie nach dem Pflanzen gleich Wasser. Schauen Sie hier weiter für mehr Informationen und Tipps zum Pflanzen von Lilien.

Lilien pflanzen

Lilien gießen

Nach dem Pflanzen der Lilienzwiebeln ist es wichtig, gut zu gießen. Dadurch werden die Blumenzwiebeln gut anwurzeln. Je früher sie starke Wurzeln bilden, desto besser sind die Blumenzwiebeln gegen Kälte im Herbst und Winter beständig. Halten Sie auch im Frühling die Erde recht feucht, aber nicht zu nass. Da Lilien eine kahle Zwiebel haben, sind sie weniger gut gegen extreme Trockenheit und gegen ein Zuviel an Wasser beständig. Geben Sie nur Wasser, wenn die Erde sich trocken anfühlt. Lilien benötigen auch während der Blüte etwas Wasser.

Lilien düngen

Lilien benötigen im Herbst auch etwas zusätzlichen Blumenzwiebeldünger. Verwenden Sie speziellen biologischen Blumenzwiebeldünger. Darin befinden sich exakt die richtigen Mengen an organischen Nährstoffen, die für starke Blumenzwiebeln und eine reiche Blüte sorgen. Lesen Sie hier weiter für mehr Informationen über das Düngen von Blumenzwiebeln.

Lilienhähnchen

Das Lilienhähnchen ist ein etwa 7 mm langer Käfer. Er ist zu erkennen an seinem roten Rücken und kann gravierende Schäden an den Lilienblüten und -blättern anrichten. Wenn die Lilien etwa 15 cm hoch gewachsen sind, können Sie sie mit 100% natürlichem Pflanzenschutzmittel gegen Blattinsekten behandeln.

Lilien in Töpfen pflegen

Lilien in Töpfen pflegen

Lilien können auch sehr gut in einen großen Blumentopf oder Pflanzkübel auf der Terrasse oder dem Balkon gepflanzt werden. Verwenden Sie für Blumenzwiebeln im Topf gute und frische Blumenerde. Blumenerde ist eine Mischung aus natürlichen Grundstoffen, sie ist luftig und hält Feuchtigkeit gut fest. Perfekt, um Lilien in Blumentöpfen gut wachsen und blühen zu lassen. Geben Sie den Pflanzen im Topf jedoch etwas häufiger Wasser als den Lilien im Freiland.

Lilien in der Vase

Durch die imposanten und kräftig geformten Blüten der Lilie sind sie im Haus wirklich beeindruckend! Die Lilie blüht reich, daher kann man prima einige Blumen aus dem eigenen Garten pflücken. Stellen Sie sie mit ein paar anderen Blumen und Zweigen aus dem Garten in eine Vase. Viel mehr brauchen Lilien nicht. Mögen Sie den Lilienduft nicht? Wählen Sie dann Asiatische Lilien. Diese duften viel weniger als andere Liliensorten. Schneiden Sie die Stängel der Lilien schräg ab und stellen Sie in eine saubere Vase mit Wasser. Lilien pflegen in einer Vase bedeutet nicht mehr, als einmal pro Woche oder sobald es trübe wird das Wasser austauschen.