Kletterer: Ein Muss für jeden Garten



Gartenkletterpflanzen, Kletterrosen, Kletterobst und Klettersträucher. Eine breite Skala an Optionen, um Ihre Mauer, Ihren Zaun oder Ihre Pergola mit Leben zu versehen. Eine prächtige Ergänzung für den etwas größeren Garten und ideal für den kleinen Garten! Kletterpflanzen können einen prächtigen Eindruck erwecken und gleichzeitig doch bescheiden bleiben. Denn der Platz, den sie einnehmen, ist kaum erwähnenswert. Schlussfolgerung: Geeignet für jeden Garten!

Im März können die meisten Sorten wieder gepflanzt werden. Und da jetzt die Periode für Bepflanzungspläne angebrochen ist, ist so ein schmückender Kletterer bestimmt eine Überlegung wert!
Damit Sie sich ein Bild von den Möglichkeiten machen können, stelle ich Ihnen hier einige ausgewählte Kletterer vor.

Bei Kletterpflanzen können wir zwischen verschiedenen Kletterweisen unterscheiden:

  1. Selbsthaftende Kletterpflanzen können mit ihren Haftwurzeln selbst hochklettern. Wenn es keine Möglichkeit zum Klettern gibt, werden sie als Bodendecker ihren Weg suchen. Sobald die Haftwurzeln mit Erde in Berührung kommen, entwickeln sie sich zu normalen Wurzeln.
  2. Schlingende Kletterpflanzen suchen Stützen, indem sie ihre langen Stängel um Zweige oder anderes herumwinden.
  3. Die sogenannte Rankenpflanze hat Rankorgane oder Blattstiele, womit sie sich irgendwo anhängen kann.
  4. Pflanzen mit so langen Stielen, dass sie einfach über etwas hinwegwachsen. Hierdurch können sie einfach geleitet werden.

Viele Sorten von Sträuchern und rankenden Pflanzen werden auch zu den Kletterpflanzen gezählt, wie zum Beispiel die Clematis, Rosen und einjährige Kletterer. Eigentlich wird hier ein bisschen 'geschummelt', denn diese Sorten gehören eigentlich eher zu den Spalierpflanzen, da man ihnen beim Klettern ein wenig helfen muss (leiten).

Es gibt genauer betrachtet nur fünf selbsthaftende Kletterpflanzen: Diesen Pflanzen brauchen Sie nur einen kleinen Schubs in Richtung Mauer, Pergola, Gartenpforte oder Umzäunung zu geben.
Die Haftwurzeln, die an den Ranken entstehen, wirken wie 'Saugnäpfe' und haften die Ranken an jede verfügbare Oberfläche.

Dies ist ein alter Bekannter: Efeu (Hedera). Diese besondere Pflanze kennt als eine der wenigen eine Jugendphase und eine erwachsene Phase. Solange die Pflanze eine Oberfläche zum Klettern hat, wird sie in der Jugendphase bleiben. Indem Sie sie rechtzeitig schneiden, können Sie ihr also eigentlich eine ewige Jugend geben! Es gibt viele Gründe, sich für den Efeu zu entscheiden. Er ist eine pflegeleichte, wintergrüne Pflanze, die fast keine Ansprüche an die Bodensorte stellt. Sowohl in der vollen Sonne als auch im Halbschatten und im vollständigen Schatten wächst sie hervorragend!

Eine andere selbsthaftende tolle Pflanze ist die Jungfernrebe (Parthenocissus quinquefolia) mit ihren prächtig rot gefärbten Blättern. Für diesen einfachen Kletterer ist auch beinahe jede Bodensorte gut. Innerhalb weniger Jahre kann die Jungfernrebe eine ganze Mauer wie ein Fächer bedecken. Pflanzen Sie die Jungfernrebe nur niemals an eine Mauer zum Norden.

Die Clematis ist ein fantastisches Beispiel für eine Rankenpflanze. Wenn man den zierlichen Charme dieses reich blühenden Kletterers entdeckt, könnte man sich darin verlieben! Sie wächst auch prächtig als Bodendecker mit ihrer prächtigen und üppigen Blüte. Clematis wächst beinahe überall, sie bevorzugt jedoch einen halbschattigen Platz. Die Wurzeln müssen immer kühl und ausreichend feucht sein.

Über Kletterer könnte ich noch einiges mehr schreiben: Über das starke und herrlich duftende Geißblatt (Lonicera), die lange blühende Staudenwicke (Lathyrus) und den einzigartigen Winterjasmin (Jasminum nudiflorum). Und was halten Sie von beeindruckenden Kletterrosen oder schmückenden Spalierobst? Alles prächtige Exemplare!

Jeder Garten wird noch schöner mit einem Kletterer. Umzäunungen sehen viel lebendiger aus, Sie nutzen den Platz besser für Wachstum und Blüte und im Winter wirkt Ihr Garten viel weniger kühl mit einem grün bleibenden Windschutz, Mauer oder Pergola. Denn viele Kletterpflanzen behalten ihre Blätter in der kalten Saison!

Eine enorme Auswahl aus vielen Varianten, Farben und Blütensorten. Ich werde es jetzt einfach Ihnen überlassen, denn Bakkers Kletterpflanzen müssen Sie eigentlich einfach selbst sehen!