Kiwi schneiden

kiwi

Actinidia deliciosa
Actinidia chinensis

Schneiden nach der Anpflanzung

Die jungen Zweige der Kiwi sollten Sie nach dem Anpflanzen im Frühjahr oder Herbst amb besten bis auf ca. 40 cm zurückschneiden. Die jungen Wachstumstriebe, die hieraus entstehen sind die Hauptzweige und bilden die Basis der Kiwipflanze. Auf den Seitentrieben dieser Zweige werden die Kiwifrüchte gebildet. Sorgen Sie dafür, dass ca. 50 cm Platz zwischen den Seitentrieben offen bleibt. So haben die Früchte ausreichend Platz zum wachsen. Schneiden Sie das Zuviel an Seitentrieben ab.

Winterschnitt der Kiwi

Schneiden Sie in den Wintermonaten die Seitentriebe, die jetzt Zweige geworden sind, bis auf 5 bis 6 Augen zurück. Diese Augen treiben im Frühjahr aus. Daran bilden sich später Blätter, Blüten und Früchte.

Außerdem empfehlen wir Ihnen, um (vom Herzen der Pflanze aus) alte Hauptzweige abzuschneiden, sobald sie beginnen Früchte zu tragen. So entstehen alle paar Jahre neue Hauptzweige und der Strauch bleibt jung. Der beste Zeitraum, um alte Hauptzweige abzuschneiden, ist der Winter.

Schneiden im Mai

Schneiden Sie die Zweige der Kiwipflanze im Mai bis auf das sechste Blatt zurück. Die Kiwipflanze wird während der Wachstumssaison überall neue Triebe bilden. Sie ist ein kräftiger Wachser. Vor allem in den Blattachseln bildet die Pflanze immer wieder neue Triebe. Schneiden Sie darum alle ungewünschten Triebe immer wieder ab. So kann die Kiwi ihre Energie auf die gewünschten Zweige und Triebe richten. Und dies kommt der Ernte der Früchte absolut zu Gute!