Der kommende Monat in Ihrem Gartengewächshaus


Boden

Wenn es während einer längeren Periode warm und trocken bleibt, machen Sie dann den Boden Ihres Gewächshauses regelmäßig nass. Bei echter Hitze am liebsten morgens und abends. Vergessen Sie nicht den Boden unter dem Arbeitstisch! Sie werden die Abkühlung bemerken, sobald das Wasser verdunstet. Außerdem ist die Feuchtigkeit gut gegen Schädlinge wie zum Beispiel Spinnmilben.

Sonnenschutz

Ende August werden die Tage deutlich kürzer. Ihre Pflanzen im Gewächshaus können jedes Licht gebrauchen, das sie bekommen können. Entfernen Sie darum den Sonnenschutz, den sie angebracht hatten, oder öffnen Sie die Rollos.

Fenster und Türen

Am Ende des Sommers werden die Nächte wieder etwas kühler. Sie sollten, wenn die Temperaturen nachts sinken, die Lüftungsfenster und Türen am besten schließen, um die Wärme des Tages drinnen zu behalten. Öffnen Sie sie dann morgens wieder.

Tipp: Achten Sie gut darauf, dass keine Vögel hereinkommen! Diese Tiere haben oft Schwierigkeiten, einen Ausweg zu finden, auch wenn Fenster und Türen aufstehen. Sie kennen das 'Phänomen’ Glas nicht und werden wahrscheinlich dagegen fliegen.

Vorteil

Ob Sie Gemüse und Obst züchten möchten oder Pflanzen und Schnittblumen, ein Gartengewächshaus ist ideal für jeden Gartenliebhaber.