Gemüse und Kräuter im Juli

Auch Ihr Gemüse benötigt während dieses warmen Monats ausreichend Wasser. Wenn sie zu wenig bekommen, werden sie in Saat schießen. Die Folge ist, dass die Gewächse nicht mehr essbar sind. Und das wäre doch sehr schade um Ihre Mühe! Weitere Tipps? Lesen Sie auch: Bewässern Ihres Gartens

Ernten

Gemüse schmeckt am besten, wenn es jung ist. Ernten Sie es darum rechtzeitig. Dies bringt Ihnen meistens auch einen größeren Ertrag. Sie werden sich an regelmäßigen Ernten kleinerer Mengen mehr erfreuen als an einer großen Menge Gemüse auf einmal.

Dieses Gemüse können Sie ernten:

  • Frühe Kartoffeln
    Um zu kontrollieren, ob Sie ernten können, graben Sie eine Pflanze aus. Wenn die Kartoffeln noch so klein sind wie Murmeln, lassen Sie die Pflanze dann noch etwas weiterwachsen.
  • Schalotten
    Wenn die Blätter gelb werden, können Sie die Zwiebeln vorsichtig mit einer Gabel aus dem Boden holen. Bei schönem Wetter können Sie sie draußen zum Trocknen liegen lassen. Für eine bessere Luftzirkulation können Sie sie auf ein Gitter legen. Holen Sie sie bei schlechtem Wetter jedoch wieder nach drinnen und legen Sie sie dann an einen hellen Platz.
  • Knoblauch
    Was Sie im letzten Jahr gepflanzt haben, können Sie jetzt ernten. Sie können hier genauso vorgehen, wie bei den Schalotten.
  • Zwiebeln
    Wenn die Blätter gelb werden und umfallen, wird es Zeit, die Zwiebeln zu ernten. Sie können sie mit einer Gabel ausgraben. Bei warmem und trockenen Wetter können Sie sie ein paar Tage auf dem Boden liegen lassen. Eine bessere Luftzirkulation schaffen Sie indem Sie sie auf ein Gitter legen.
  • Artischocken
    Sie können Artischocken am besten ernten, bevor die Blüte sich öffnet. Wenn Sie nicht ernten, entfalten sich schöne Blüten. Also auch als Zierblumen sind sie ein Gewinn in Ihrem Garten!
  • Schnittlauch
    Wenn Sie dieses Kraut ernten, lassen Sie dann blühende Blätter in Ruhe. Geben Sie der Pflanze nach jeder Ernte Dünger und Wasser.
  • Ernten für Aufbewahrung: Basilikum, Bohnenkraut, Kümmel und Majoran.
    Im Allgemeinen bewahrt man diese Kräuter trocken auf. Wir empfehlen, sie an einem kühlen Platz trocknen zu lassen, wo der Wind das Trocknen fördert. Wenn die Blätter beinahe knisternd auseinander fallen, sind sie gebrauchsbereit!

Säen

Um schon einmal auf den Herbst vorauszuschauen, können Sie auf freien Plätzen Gemüse für den Herbst säen.

Dieses Gemüse können Sie säen:

  • Rote Bet
  • Mohren
  • Herbst- und Wintersalat
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Chinakohl
  • Spinat