Freude an Sonnenblumen

sonnenblumen

Wer jemals durch Frankreichs Burgund gereist ist, wird die Sommerfelder mit goldfarbenen Sonnenblumen gesehen haben! Der Botaniker Carl Linnaeus gab der Sonnenblume ihren Namen: Helianthus. Der Grund dafür war, dass die Sonnenblume der Sonne etwas ähnelt. Helios bedeutet Sonne und Anthos Blume. Die Sonnenblume strahlt wie die Sonne und bringt eine fröhliche südländische Atmosphäre in Ihren Garten!

Vielfältige Familie

Die große Gattung der Sonnenblumen hat viele verschiedene Sorten. Bakker.com bietet beispielsweise die wunderschöne Helianthus annuus 'Pacino' an. Diese Sonnenblume wird Sie erstaunen! Heutzutage beinhalten immer mehr Saat-Kollektionen diese Pflanze in wunderschönen neuen Formen und Farben.

Verschiedene Zwecke

Ursprünglich stammt die Sonnenblume aus Amerika, wo die Indianer ihr göttliche Kräfte zugeschrieben haben. Rund 1515 wurden die ersten Sonnenblumen von Amerika nach Europa gebracht. Auch Vincent van Gogh wurde von der Schönheit der Sonnenblumen inspiriert und man kann die Sonnenblume auf vielen seiner Bilder wiederfinden.
Vögel lieben die Sonnenblumensamen und Schmetterlinge werden von der gelben Farbenpracht angezogen. Wir erfreuen uns jedoch nicht nur an der Erscheinung der Sonnenblume, in Südeuropa werden Sonnenblumen für die Ölproduktion gezüchtet, das Sonnenblumenöl. Dieses Öl wird aus den Samen der Sonnenblumen gepresst und man findet es in den meisten Haushalten.

Blüten und Saat

Sonnenblumen blühen im Sommer und Herbst. Manche dieser einjährigen und mehrjährigen pflanzen können mehrere Meter hoch werden (2-6 m). Säen Sie Sonnenblumen ab März in einen Kübel mit einer Glasplatte darüber oder in ein Gewächshaus. Für das beste Ergebnis sollten Sie an einem warmen, geschützten Platz mit nicht zu reichem Boden säen. Ab April können Sonnenblumen im Freiland ausgesät werden. Sonnenblumen, vor allem die großen Sorten, benötigen viel Platz, sowohl im Umfang als auch in der Höhe.

Farbenpracht in Hochgeschwindigkeit

Sonnenblumen wachsen schnell! Im Juli und August können Sie sich bereits an ihrer vollen Blüte erfreuen. Geben Sie den Pflanzen etwas Stütze, indem Sie einen langen Bambusstab neben den Stängel platzieren. Die hohen Sorten sollten mit einem Pflanzabstand von ungefähr 75 cm zwischen den Samen gepflanzt werden. Die niedrigeren Sorten benötigen nur 30-40 cm Abstand.

Sonnenblumen schneiden

Mehrjährige Sonnenblumen wie die Helianthus tuberosus (Topinambur) benötigen einen leichten Rückschnitt. Schneiden Sie die Stängel gleich nach der Blüte bis zum Boden ab. Im Frühjahr wird die Pflanze wieder austreiben. Und jedes Jahr wird sie stärker zurückkommen! Sonnenblumen sehen auch als Schnittblumen schön aus!