Einfache und schnelle Obst-Ernte



Apfel und Birnen

Ende September beginnt die Erntezeit! Diese Zeit dauert meistens bis in den Oktober.

Lässt sich der Stiel mühelos vom Baum lösen? Dann haben Sie eine reife Frucht in Ihrer Hand! Wenn nicht, lassen Sie sie dann noch ein paar Tage hängen, um anschließend den Test erneut zu machen.

Tipp: Lassen Sie gefallenes Obst nicht liegen! Um Schimmelkrankheiten zu verhindern, sollten Sie das Obst vom Boden am besten gleich aufsammeln.

Brombeeren

Ab Mitte September können Brombeeren gepflückt werden. Achten Sie darauf, dass Sie nicht allzu viele Früchte in einem Eimer aufeinander legen! Sonst wird unten im Eimer nur noch Brombeersaft sein. Die Früchte können Sie gleich essen, aber sie lassen sich auch gut einfrieren. Oder was halten Sie von ein paar Gläsern herrlicher Brombeermarmelade oder Brombeersaft?

Es passiert nie, dass alle Früchte gleichzeitig reif sind. Wenn Sie nur ein paar Pflanzen gepflanzt haben, wird es schwierig, mit der ganzen Familie gleichzeitig davon zu essen. Auch dann ist Einfrieren eine perfekte Lösung! Nachdem genug Früchte geerntet und eingefroren wurden, können Sie mit der ganzen Familie gleichzeitig genießen.

Himbeeren

Sind Ihre Früchte schön rosa von Farbe? Zeit zum Pflücken! Lassen Sie beim Ernten einen kurzen Stiel an den Früchten! So verhindern Sie, dass der Saft aus den unteren Früchten in Ihrem Korb ausläuft durch den Druck von den darauf liegenden.

Wussten Sie, dass die Frucht tragenden Zweige nach der Ernte absterben? Es ist daher ratsam, diese gleich nach dem Pflücken abzuschneiden. Neue Bodentriebe können sich dann besser entwickeln.

Pflaumen

Bis Mitte September haben Sie wahrscheinlich reichlich baumreife Früchte an Ihrem Pflaumenbaum. Pflücken Sie sie (vorsichtig!) mit Stiel. Ansonsten keine Zweige oder Blätter mitpflücken. Denn daran sitzen die Blütenknospen für das nächste Jahr!
Beschädigungen machen das Obst empfindlich für Schimmelbefall. Achten Sie also auch darauf, dass Sie nicht versehentlich mit Ihren Nägeln in die Pflaumen stechen.

Nach der Pflaumenernte können Sie den nötigen Schnitt machen. Und mit nötig meinen wir: Nicht zuviel! Ein Pflaumenbaum, der wenig Früchte trägt, bekommt hierdurch nicht mehr Pflaumen. Das Schneiden verstärkt sogar das vegetative Wachstum, wodurch der Baum gerade weniger Früchte tragen könnte!

Brombeeren

Im Monat Juli können Sie die ersten Brombeeren pflücken. Mit ein bisschen Glück ist dies bis zum September möglich. Achten Sie beim Pflücken darauf, dass Sie nicht allzu viele Früchte in einem Eimer aufeinander legen, denn sonst wird unten im Eimer nur noch Brombeersaft sein. Brombeeren können Sie gleich essen, aber sie lassen sich auch gut einfrieren. Oder was halten Sie von ein paar Gläsern herrlicher Brombeermarmelade oder Brombeerensaft?

Himbeeren

Sommerhimbeeren reifen, abhängig von der Temperatur im Frühjahr, vom Juli bis zum August. Sobald die Früchte schön rosa von Farbe sind, können Sie sie ernten. Um zu verhindern, dass der Saft der untersten Früchte in Ihrem Korb durch den Druck der oben liegenden Früchte herausläuft, lassen Sie beim Ernten einen kurzen Stiel an den Früchten.

Nach der Ernte sterben die fruchttragenden Zweige ab. Es ist empfehlenswert, diese gleich zu entfernen.

Tipp: Liefert Ihr Himbeerstrauch große Mengen von Früchten? Dann können Sie auch Himbeermarmelade daraus machen. Oder Sie frieren sie ein. So können Sie später im Jahr das fantastische Sommeraroma der Frucht noch einmal schmecken! Sorgen Sie beim Einfrieren dafür, dass Sie sie in eine Schüssel legen, lose von einander. Einmal im gefrorenen Zustand können Sie sie in Tüten aufbewahren.

Pfirsiche und Aprikosen

Reife Früchte können Sie ab Ende Juli erwarten. Sobald sie sich etwas weich anfühlen (nicht zu oft kneifen!), können Sie sie pflücken. Wenn Sie dies rechtzeitig tun, verhindern Sie, dass sie überreif auf den Boden fallen. Um die Früchte ausreifen zu lassen, legen Sie sie an einen sonnigen Platz. Beachten Sie jedoch: Sie können auf einmal überreif sein und dadurch anfangen zu schimmeln. Wirklich genießen können Sie, wenn Sie diese herrlich saftigen Früchte zum richtigen Zeitpunkt essen!

Erdbeeren

Kontrollieren Sie Ihr Erdbeerbeet regelmäßig auf Unkraut. Geben Sie Erdbeeren wöchentlich Dünger (im Gießwasser) mit einem hohen Kaligehalt.
Pflücken Sie sie mit der Krone, denn so hält sich die Frucht länger. Dies verhindert auch Schimmelbildung auf den Pflanzen!

Schwarze Johannisbeeren

Auch Ihre schwarzen Johannisbeeren dürfen gepflückt werden. Während der Ernte darf der Strauch teilweise geschnitten werden.

Tipp: Wenn Sie die Zweige vorab schneiden, dann können Sie diese mit nach drinnen nehmen. So können Sie die Früchte einfach ernten.

Rote und weiße Johannisbeeren

Diese Beeren ernten Sie, indem Sie die langen Fruchttrauben von der Pflanze abschneiden oder ziehen. Anschließend können Sie im Haus die Beeren von der Traube abziehen. Um die übriggebliebenen Früchte besser reifen zu lassen, können Sie dem Strauch Ende Juli einen Sommerschnitt geben.