DIY: Mini-Teich

Sind Sie auch ein Liebhaber von Teichen, aber Sie haben keinen Platz oder keinen Garten? Kein Problem! Ein Mini-Teich für den Balkon oder die Terrasse ist die Lösung! Auch wenn Sie einen Garten haben, ist ein Mini-Teich natürlich ein schönes Element, beispielsweise auf dem Terrassentisch oder entlang dem Gartenweg.



Ein Teich braucht nämlich gar nicht groß zu sein, um Freude daran zu haben. Und... so ein Mini-Teich ist auch noch ganz einfach selbst zu machen. Wie? Hier unten erklären wir Schritt für Schritt, wie einfach ein Mini-Teich zu machen ist.

Wie macht man einen Mini-Teich? 

  • Wählen Sie eine schöne wasserdichte Schale oder einen Kasten. Wählen Sie einen Kasten mit geradliniger Form für eine moderne Ausstrahlung. Für eine authentische Ausstrahlung können Sie einen Topf aus Zink oder Stein oder eine Holztonne wählen. Bei einer tiefen Schale oder einem tiefen Kasten kann ein Teil des Bodens mit Steinen und / oder Teichsubstrat etwas erhöht werden, um diverse Niveaus zu gestalten.
  • Füllen sie den Teich mit Leitungswasser.

Welche Teichpflanzen 

  • Sorgen Sie für Sauerstoffpflanzen im Teich, wie zum Beispiel Wasserpest oder Hornblatt. Diese Teichpflanzen sorgen für ein biologisches Gleichgewicht und halten das Wasser klar.
  • Vielleicht haben Sie einen Wassergraben in der Nähe, in dem Froschlöffel, Hechtkraut oder Pfeilkraut stehen? Diese sind auch sehr zur Pflanzung in den Mini-Teich geeignet.
  • Möchten Sie auch Blüten in dem Mini-Teich? Wählen Sie dann beispielsweise die kleinen Seerosen-Sorten, Iris oder exotische Wasserpflanzen.

Tipp 

Entfernen Sie regelmäßig etwas von den wuchernden Pflanzen, damit nicht die komplette Oberfläche zuwächst. Schneiden Sie auch verdorrte Blätter und Blüten ab, um das Wachstum aufrecht zu erhalten. Füllen Sie außerdem regelmäßig das Wasser nach.

Wo? 

Wählen Sie einen hellen Platz für den Mini-Teich. Dieser braucht nicht unbedingt in der vollen Sonne zu sein, Halbschatten genügt auch. Hauptsache er steht nicht in kompletten Schatten.

Fische im Mini-Teich 

Auch Tiere wie kleine Fischarten (Goldelritzen, Bitterling, Goldfische) eignen sich für den Mini-Teich (abhängig von der Größe der Schale). Lassen Sie sich in einer Tierhandlung beraten, welche Fischart sich für die Schale oder den Kasten eignet. Warten Sie jedoch bis 2 bis 3 Wochen nach dem Pflanzen der Sauerstoffpflanzen, bis Sie die Fische hineinsetzen (notwendig!).

Berücksichtigen Sie Folgendes, wenn Sie Fische in den Mini-Teich setzen:

  • Achten Sie auf Katzen und Reiher.
  • Holen Sie den Mini-Teich im Winter nach drinnen. Da ein Mini-Teich nicht tief genug ist, werden Fische bei strengem Frost nicht überleben.
  • Im Sommer besteht das Risiko von Sauerstoffmangel im Wasser: Platzieren Sie dann eine kleine Pumpe in den Mini-Teich.

Auch Frösche finden manchmal ihren Weg in den Mini-Teich. Helfen Sie den Fröschen etwas und platzieren Sie ein Stück Holz oder einen Stein an den Rand, sodass sie sich auf dem Trockenen ausruhen können.

Einen Mini-Teich zu machen und zu pflegen macht viel Spaß. Verschenken Sie auch einmal einen Mini-Teich als originelles Geburtstagsgeschenk!