Die strahlend schöne Pfingstrose

Die strahlend schöne Pfingstrose

Pfingstrosen (Paeonia) sind atemberaubend schön. Sobald die Blütenblätter dieser Staude sich entfalten, sind sie die Blickfänge in Ihrem Sommerbeet. Je länger Pfingstrosen an demselben Platz stehen, desto reicher werden sie blühen. Auch als Schnittblume ist die Pfingstrose sehr beliebt!

Seidige Blüten

Durch die seidigen Blüten und die dekorativen Blätter ist die Pfingstrose sehr beliebt. Pfingstrosen haben einfache oder gefüllte Blüten und sind in vielerlei Farben erhältlich, von zartem Gelb bis dunklem Rot. Im Frühjahr beginnen die Pfingstrosen zu wachsen und bilden sie Knospen. Bevor die Seitenknospen genauso groß sind wie die Hauptknospe, können Sie sie ausbrechen. Dadurch geht die gesamte Energie der Pflanzen in die Hauptblüten und Sie können sich an schöneren Blüten erfreuen. Wenn die Blüten zu schwer werden für den Stängel, stützen Sie sie dann mit speziellen Pflanzenstützen aus unserem Sortiment.

Die strahlend schöne Pfingstrose

Der ideale Boden für die Pfingstrose 

Für Pfingstrosen ist ein guter Boden wichtig. Sie benötigen einen neutralen, feuchtigkeitshaltenden und nährstoffreichen Boden. Ist der Boden zu sauer (erkennbar an Moosbildung), streuen Sie dann etwas Kalk aus. Im Herbst können Sie etwas Dünger oder Kompost hinzugeben.   

Eine Pfingstrose pflanzen 

Pfingstrosen können sowohl in einen Ziertopf als auch ins Freiland gepflanzt werden. Die beste Zeit, um Pfingstrosen zu pflanzen oder umzupflanzen ist im Oktober und November, wenn die Pfingstrose ihre Blätter verloren hat. In jedem Herbst sterben die Stängel und Blätter ab, wonach im Frühjahr die roten Punkte der jungen Pflanze aus dem Boden erscheinen. Pfingstrosen stehen am liebsten an einem sonnigen Platz, mit möglichst einigen Stunden Schatten am Morgen. Pflanzen Sie Pfingstrosen nach Erhalt so schnell wie möglich in den Boden. Graben Sie den Boden um und fügen Sie Kompost hinzu. Pflanzen Sie sie mit den Trieben nach oben, diese sollten nur wenig unter der Erde sein. Pfingstrosen im Anzuchtopf können das ganze Jahr über gepflanzt werden, sofern es nicht friert oder zu warm ist. Die Pfingstrose steht am liebsten so lange wie möglich an demselben Platz. Es ist sogar so, dass je länger Pfingstrosen an demselben Platz stehen, desto reicher werden sie blühen. Sollten Sie die Pfingstrose dennoch umpflanzen wollen, dann kann die Blüte manchmal ein paar Jahre auf sich warten lassen. Wenn die Pfingstrose an einem guten Platz steht, hält sie sich ein Menschenleben lang. 

Pflanztiefe 

Pflanzen Sie die Pfingstrose nicht zu tief. Die Pflanze blüht dann schlecht oder gar nicht. Die Augen der Wurzelstöcke dürfen nicht tiefer als 5 bis 7 cm unter der Erde sein.

Die strahlend schöne Pfingstrose

Blütezeit Pfingstrose

Mai, Juni und Juli sind die Blütemonate dieser wunderschönen Blume. Es ist eine winterharte Staude, die nicht höher als ein Meter wird. Sie verträgt dennoch eine Stütze für ihren langen Stängel und die schwere Blüte. Auch als Schnittblume ist die Pfingstrose sehr geeignet. Schneiden Sie die Pfingstrose immer schräg ab und stellen Sie sie (nicht in Zugluft) in eine saubere Vase. 

Pfingstrose pflegen

Sie können die Umgebung der Pflanze am besten frei von Unkraut halten, wenn die Pfingstrose noch Stängel hat. Im Herbst können Sie die alten Stängel oberirdisch entfernen, um das Risiko von Krankheiten zu verringern. Lassen Sie die Stängel auch nicht bei der Pflanze liegen. Jedes Jahr im Herbst können Sie Pfingstrosen düngen oder ihnen Kompost geben. Sie können die Pfingstrose selbst vermehren, indem Sie den Ballen im Herbst in mehrere Teile teilen und diese erneut auspflanzen. Achten Sie dabei darauf, dass jeder Teil Augen und Knospen enthält. Die Blüte lässt bei dieser Technik allerdings ungefähr ein bis zwei Jahre auf sich warten.

Holen Sie den Sommer ins Haus und bestellen Sie die Pfingstrose jetzt online!