Die Dachterrasse

Sie haben eine Dachterrasse, aber diese ist etwas langweilig und unordentlich? Meist ist vieles möglich, um aus einer Dachterrasse einen schönen Platz zu machen, wo man sich entspannen oder grillen und mit Freunden etwas trinken kann.

Meist ist der Platz auf einer Dachterrasse begrenzt. Entscheiden Sie sich darum für einige große Objekte anstatt für viele kleine. Eine Loungebank oder ein kompakter Terrassentisch mit Stühlen und zwei oder vier größere Blumentöpfe lassen die Dachterrasse größer erscheinen. Gibt es genug Platz für ein Hochbeet? Dann  ist ein Mini-Garten auf der Dachterrasse besonders toll!

Kaufen Sie schön große Töpfe mit einem guten Wasserabfluss. Topfpflanzen können es auf einer Dachterrasse manchmal schwer haben, da sie nur wenig Schutz vor extremer Hitze, Wind und Kälte haben. Platzieren Sie die Pflanzen darum so geschützt wie möglich und geben Sie im Sommer täglich reichlich Wasser.

Nicht alle Pflanzen lieben die Sonne und nicht alle Pflanzen vertragen Wind. Hier unten nennen wir einige schöne Kübelpflanzen für jede Dachterrassenlage:

  • Dachterrasse mit Ausrichtung zum Norden: Begonien, Fleißige Lieschen, Bergenien, Hostas, Kamelien, Skimmien, Efeu, Fuchsien, Fatsien, Hortensien.
  • Dachterrasse mit Ausrichtung zum Westen: Veilchen, Oxalis, Lungenkraut, Buchsbaum, Lorbeersträucher, Ananaspflanze, Schmetterlingsflieder.
  • Dachterrasse mit Ausrichtung zum Süden: Lobelien, Petunien, Geranien, Lavendel, Rosen, Weinreben, Olivenbäume, Schmetterlingsflieder, Hibisken, Wisterien, Brugmansien.
  • Dachterrasse mit Ausrichtung zum Osten: Margeriten, Lobelien, Verbenen, Veilchen, Geranien, Frauenmantel (Alchemilla Mollis), Hortensien.

Tipp 

 Entfernen Sie bei blühenden Pflanzen die verblühten Blüten, um eine erneute Blüte anzuregen.