Die 5 ausgefallensten Blumenzwiebeln

Wir lieben sie. Ausgefallene Blumenzwiebeln. Sie sehen anders aus, exotisch. Wir pflanzen sie im Herbst. Im Garten vor oder hinter dem Haus, in Töpfen auf der (Dach-)Terrasse und dem Balkon. Wir warten geduldig ungeduldig, bis sie im Frühjahr erscheinen. Wir haben unsere Top 5 der ausgefallensten Blumenzwiebeln für Sie aufgelistet. Alle unsere Blumenzwiebeln sind von A-Qualität und haben die größte Zwiebelgröße. Dadurch blühen große Blumen.

1. Der Bulgarische Schmucklauch

Nectaroscordum siculum subsp. bulgaricum

Der Bulgarische Schmucklauch

Wir stehen im des bulgarischen Schmucklauchs. Warum? Es ist eine magische Pflanze. Dieser Zierlauch wird riesengroß. Etwa 100 cm. Die Blüten lassen ihre Knospen hängen, bevor sie blühen. Während der Blüte richten sich die Knospen plötzlich auf. Die Farben überraschen uns. Außen sind die Blüten grün-weiß. Im Blüteninneren sind diese Farben mit rot und gelb gemischt. Auch die Bienen und Schmetterlinge stehen im Bann dieser Zierlauchs. Sie machen sich in Scharen über den Nektar her. Der bulgarische Schmucklauch gedeiht super in der (halb-)vollen Sonne. Im Juni und Juli können wir unsere Augen nicht davon lassen. Deshalb schneiden wir einige Stiele ab. Die stellen wir in eine Vase ins Haus.

2. Gefranste Tulpen

Tulipa 'Huis ten Bosch'

Gefranste Tulpen Huis ten Bosch

Wir hören Sie schon sagen. Ist das ein Kaktus oder eine Tulpe? Es ist eine gefranste Tulpe. Der Kragen dieser Tulpe ist gezackt und schön durcheinander. Die Zacken ähneln den Stacheln eines Kaktus. Diese Zacken stechen jedoch nicht. Sie sind sogar weich. Die Tulpe selbst ist sehr stark. Auf diese Weise hält sie ihre 45 cm hohen Stängel aufrecht. Wir pflanzen diese Tulpe überall. Sonne oder keine Sonne. Im April und Mai erscheint die Tulpe. Die rosa Farbe fügt sich perfekt in das Weiß ein. Sehr süß. Das mögen wir. Ein scharfer Rand mit einem süßen Nachgeschmack. Nicht nur draußen. Auch drinnen. Wir schneiden sie ab und stellen sie in eine Vase.

3. Großblütiger Krokus „Pickwick“

Großblütiger Krokus „Pickwick“

Großblütiger Krokus „Pickwick“

Wir wissen, dass dieser Krokus seltsam ist. Dabei handelt es sich eigentlich nicht um eine Blumenzwiebel. Es ist ein Knollengewächs. Das Knollengewächs speichert in den Wurzeln Nahrung. Eine Blumenzwiebel in den unterirdischen Blättern. Trotzdem haben wir den Krokus in diese Top 5 der Blumenzwiebeln aufgenommen. Er ist ausgefallen. Mit 15 cm ist der 'Pickwick' ein Riese unter den Krokussen. Das Aussehen erinnert an ein lila-weiß gestreiftes Zebra. Wir möchten, dass dieses Zebra im März und April erscheint. Es kündigt den Frühling an. Sonne oder keine Sonne, der Krokus blüht überall. Jahr für Jahr.

4. Oxalis versicolor/Sauerklee/Candy cane

Oxalis versicolor

Oxalis versicolor/Sauerklee/Candy cane

Wovon wir uns verzaubern lassen? Von diesem Sauerklee (oxalis versicolor). Er erinnert an eine Zuckerstange. Dies liegt an den weiß-roten trichterförmigen Blüten. Das Herz auf der Innenseite überrascht uns mit einer gelben Farbe. Auch der Sauerklee ist ein Knollengewächs. Von Juli bis Oktober blüht diese Zuckerstange in (halb)voller Sonne. Was den Sauerklee ausgefallen macht? Es ist eine kurze Pflanze. 10-20 cm. Kurz und auffällig. Ideal für einen Topf auf dem Gartentisch. Oder unter einem Riesen wie dem bulgarischen Schmucklauch gepflanzt.

5. Tigerlilie

Lilium tigrinum splendens Tigerlilie


Wo sollen wir anfangen? Bei dieser exotischen Tigerlilie. gibt es so viel zu sehen. Wir fangen bei der Farbe an. Knallorange. Dies macht das Schwarzpunktmuster besonders auffällig. Es scheint, als ob die Tigerlilie ständig im Wind steht. Durch die nach hinten gebogenen Blütenblätter. Die Staubblätter springen nach vorn. Die Tigerlilie ist auch ein Riese. 75-120 cm. Wir pflanzen Lilienzwiebeln in der (halb-)vollen Sonne. Von Juli bis September erscheint dieser exotische Tiger. Je Stamm blühen 12 bis 20 Blüten. So viele Blüten. Deshalb schneiden wir immer einige ab. Für eine Vase im Haus. Wir lassen die Zwiebeln nach der Blüte einfach im Boden liegen. Sie wachsen im kommenden Jahr erneut.