Zimmerpflanze des Monats Dezember - Amaryllis

Die stilvolle und sinnliche Amaryllis (Hippeastrum) ist in vielen Sorten und in den schönsten Farben erhältlich. Die große Stärke dieser Zimmerpflanze des Monats Dezember ist ihre Verwandlung: Aus der großen Blumenzwiebel erscheint ein hohler, majestätischer Stängel mit den Blütenknospen. Die Amaryllisblüten öffnen sich mit großen Kelchen in samtartigem Weiß, Lachs, Rot, Pink oder sogar Grün. Die Blüten können bis zu 20 cm breit werden. Die Amaryllis ist ein echter Winterblüher.

Zimmerpflanze des Monats Dezember - Amaryllis

Herkunft der Amaryllis

Die Amaryllis gehört zur Familie der Amaryllisgewächse, auch Narzissengewächse genannt, und umfasst mehr als 70 Arten. In der Natur kommen sie in den (sub-)tropischen Regionen Mexikos und der Karibik bis in den Norden Argentiniens vor, die ersten Pflanzen stammen vermutlich aus Brasilien. In Europa wurde die Pflanze zum ersten Mal um 1800 kultiviert.

Zimmerpflanze des Monats Dezember - Amaryllis

Amaryllissorten

Die Auswahl an Amaryllen ist sehr groß. Zusätzlich zu den bekanntesten Farben wie Rot, Pink und Weiß gibt es sie immer häufiger in neuen Farben, wie lachsfarben, lila, grün, orange und zweifarbig mit Streifen oder Rändern. Es gibt Sorten mit einfachen oder mit gefüllten Blüten. Beliebt sind die Wachs-Amaryllen und Amaryllen mit einer Samtbeschichtung. Diese Amarylliszwiebeln wachsen und blühen ohne Erde und Wasser und sind mit dekorativen Wachs- bzw. Samtbeschichtung umhüllt.

Pflege der Amaryllis

  • Amaryllen können sowohl in dunkleren Räumen als auch hell stehen.
  • Lassen Sie die Wurzeln nicht vertrocknen, lassen Sie sie jedoch auch nicht im Wasser stehen. Amaryllen mit Wachs- und Samtbeschichtung wachsen und blühen ohne Wasser. Stellen Sie sie nicht an einen zu warmen Platz, sonst werden die Blüten vertrocknen.
  • Pflanzendünger ist nicht notwendig, ausreichende Nährstoffe befinden sich schon in der Zwiebel.

Quelle: pflanzenfreude.de