Zimmerpflanze des Monats Dezember – die Azalee

Schneeweiß, dezemberrot, feierlich lila oder knallrot, alle Azaleen haben die Gemeinsamkeit, dass unter der Menge der Blumen die Pflanze beinahe nicht mehr zu sehen ist. Die Azalee ist eine überraschende blühende Zimmerpflanze, weltweit beliebt und sehr variierend in Farbe, Wuchsform und Blütenform. Diese reich blühende Pflanze ist darum die Zimmerpflanze des Monats Dezember!

Durch die reiche Blüte und die fröhlichen Farben ist die Azalee eine originelle Alternative, um zusätzlich Atmosphäre ins Haus zu bringen. Die Azalee heißt offiziell Rhododendron syn. Azalea. Rhododendron ist eine Zusammenstellung der griechischen Wörter ‘rot’ und ‘Baum’. Frei übersetzt bedeutet Rhododendron 'eine holzige Pflanze mit rosaroten Blüten'. Azalea bedeutet im Griechischen ‘trocken’, was sich auf das zähe Holz bezieht und nicht auf den Boden: Dieser sollte bei der Azalee immer leicht feucht sein. Da wir beim Rhododendron an den großen Gartenstrauch denken, wird für diese Zimmerpflanze der Name Azalee verwendet. 

Die Herkunft der Azalee

Der Rhododendron hat ein großes Verbreitungsgebiet in Asien. Die Ur-Version der Zimmerpflanze ist die Indische Azalee. Diese Azalee (R. simsii) stammt hauptsächlich aus den chinesischen Provinzen Sichuan, Yunnan, Hubei und Guangdong. Die Pflanze wächst dort auf Berghängen zwischen 1000 und 2600 Meter Höhe und wird dort von der einheimischen Bevölkerung als Brennholz verwendet. Der Untergrund ist Kalkstein, der mit einer Humuslage bedeckt ist, worin die Pflanzen wachsen. 1578 wurde diese Pflanze bereits in der chinesischen Literatur erwähnt. Die ersten Pflanzen kamen rund 1806 aus China nach Europa.

Azaleen pflegen

  • Geben Sie der Azalee regelmäßig viel Wasser oder tauchen Sie den Wurzelballen in einen Eimer mit Wasser, damit der Wurzelballen sich komplett vollsaugen kann.
  • Die Azalee verträgt die Wärme nicht gut und steht am besten an einem kühlen, hellen Platz. Vermeiden Sie aus diesem Grund einen Standort in der vollen Sonne oder bei einer Wärmequelle.
  • Geben Sie ihr für eine reiche Blüte alle zwei Wochen Pflanzendünger. Verwenden Sie beim Umtopfen in einen größeren Topf spezielle saure Blumenerde, speziell für säureliebende Pflanzen. 
  • Ist die Azalee zu groß für das Haus geworden? Pflanzen Sie die Pflanze dann nach der Blüte nach draußen an einen schattenreichen Platz mit saurem feuchtigkeitshaltenden Boden. Die Azalee überwintert am liebsten geschützt in einem Gewächshaus oder einem Schuppen mit etwas Schutz. 
  • Besprühen Sie die Azalee regelmäßig, wenn diese in Knospe steht. Hören Sie mit dem Besprühen auf, sobald die Knospen sich öffnen.

 

Quelle: thejoyofplants.co.uk