Der Teich in der sommerlichen Wärme



Im August steigt meist die Temperatur. Wie eigentlich alles in Ihrem Garten im Sommer etwas zusätzliche Aufmerksamkeit bezüglich Wasser und Schutz fordert, so auch das Wasserleben. Werfen Sie darum in diesem Monat auch regelmäßig einen Blick auf Ihren Teich…

Wasser

In der Wärme verdunstet Wasser schnell. Dadurch kann die Wassertiefe schnell sinken. Vor allem wenn Sie Fische darin haben, ist es wichtig, die Wassertiefe ab und zu mit einer Wasserbrause anzuheben. So fügen Sie wieder Sauerstoff für das Leben in Ihrem Teich hinzu.

Für Ihre Fische ist es ideal, wenn es einen kleinen Wasserfall oder eine kleine Fontäne gibt, die das Wasser in Bewegung hält. Bei still stehendem Wasser kann Sauerstoffmangel entstehen, wodurch die Fische zum Luftholen an die Oberfläche kommen.

Wenn Wasser zu nährstoffreich wird, befindet sich zuviel Nitrat im Wasser. Sie halten das Wasser nitratarm, indem Sie das Wachstum von allen Wasserpflanzen stimulieren, den Boden reinigen und Ihre Fische so bescheiden wie möglich füttern.

Pflanzen

Regelmäßiges Schneiden und Ausdünnen von Wasserpflanzen sorgt für einen gut gepflegten Teich. Tote Zweige und Blätter verfaulen sonst im Wasser. Außerdem sorgt es dafür, dass das Wasser nicht zu nährstoffreich wird, denn das würde wiederum das Algenwachstum fördern. Das Schneiden bedeutet also hauptsächlich Abfall im Teich vermeiden.

Manchmal drohen Sauerstoffpflanzen Ihren Teich vollständig aufzufüllen. So wächst Ihr Teich zu. Ziehen Sie die Pflanzen darum mit einer Harke hinaus. Es kann sein, dass Sie dabei einige Tiere mit hinausziehen. Um diesen wieder die Möglichkeit zu geben, zurück zum Wasser zu gehen, lassen Sie die Pflanzen einfach am Teichrand liegen, bevor Sie sie auf den Kompost werfen.

Tiere

Für die Tiere in Ihrem Teich können Sie auch zusätzlich etwas tun. Frösche wärmen sich zum Beispiel gern auf. Einen Stein an einem sonnigen Platz am Teichrand werden diese Tiere sehr schätzen!

Fische sind sehr scheu. In der Natur kennen Sie viele Feinde. Junge Fische haben sogar ihre eigene Mutter oft als Feind, da diese sie essen möchte. Ein Platz um sich zu verstecken wird also gern genutzt werden. Sie schaffen so einen Platz im Teich, indem Sie eine Platte auf zwei Backsteine legen.