Der Englische Garten

Ein Gartenstil mit großer Anziehungskraft

Gemütliche Sitzplätze, spannende Durchblicke und üppige Beete voll mit farbenfrohen Blüten von Rosen, Rosen und noch mehr Klassikern, das ist der englische Garten!

Sind Sie auch ein Liebhaber dieser romantischen und natürlichen Ausstrahlung eines englischen Gartens? Dieser charakteristische Garten kann auch mit wenig Gartenerfahrung im eigenen Garten realisiert werden. Allein schon mit den richtigen Gartenpflanzen entsteht eine angenehme Mischung, die für den englischen Cottage-Garten so kennzeichnend ist. Durch die Vielfältigkeit von Gartenpflanzen mit verschiedenen Farben und Düften werden Sie sich vom frühen Frühjahr bis zum Herbst daran erfreuen.

Der Englische Garten
Aus diesem englischen Beispielgarten können Sie viele Gartenideen ziehen, die sich auch für den etwas kleineren Garten oder sogar für den Balkon eignen!

In unserem romantischen englischen Beispielgarten sind die Beete reich gefüllt mit einer Mischung von Stauden, Ein- und Zweijährigen. Stauden, die gut zu diesem englischen Gartenstil passen, sind natürlich Rosen und Storchschnabel, aber auch Frauenmantel, Lavendel, Katzenkraut und Salbei sollten nicht fehlen. Schöne zweijährige Pflanzen wie der Fingerhut und die Bartnelke machen sich auch prächtig im Englischen Garten. Die Pergola im Beispielgarten wird mit einer reich blühenden weißen Kletterrose geschmückt, aber auch ein Blauregen oder ein herrlich duftendes Geißblatt passen perfekt in zum Englischen Gartenstil.

Accessoires in passenden Farben verstärken den Englischen Gartenstil noch mehr, wie beispielsweise Gartenkissen mit Blumenmotiven, Hanging Baskets mit einjährigen Sommerblühern, ein Rosenbogen und Blumentöpfe aus Terrakotta oder Keramik. 
Der Englische Garten

Einen Englischen Garten anlegen

Ein natürlich eingerichteter Garten mit organischen Formen, üppig blühenden und duftenden Beeten sind die Basis für eine englische Atmosphäre im Garten. Für das Anlegen eines Englischen Gartens benötigen Sie keinen Gartenarchitekten. Mit den folgenden Gartenideen gestalten Sie ganz einfach einen Englischen Garten.

  • Legen Sie für eine gelungene Basis für einen Englischen Garten erst einen Gartenweg an.
  • Machen Sie diesen aus kleinen Pflastersteinen und führen Sie den Gartenweg vom Haus bis hinten in den Garten.
  • Platzieren Sie am Ende des Gartenwegs eine zierliche Pergola mit einer Gartenbank aus Holz, Stein oder Metall darunter.
  • Zwei schmale Beete an beiden Seiten des Gartenwegs mit ein oder zwei größeren Sträuchern oder Bäumen verleihen dem Garten Höhe und Tiefe.
  • Gibt es noch Platz für einen Teich? Wasser passt auch sehr schön in das Bild des beliebten Englischen Gartenstils.
  • Um die Basis des Gartens perfekt zu machen, bringen Sie noch einen persönlichen Touch hinein, wie zum Beispiel Zinkeimer, eine alte Holzkiste oder verwitterte Terrakottatöpfe. Bepflanzen Sie sie mit Ein- oder Zweijährigen und stellen Sie sie an einen schönen Platz auf der Terrasse oder entlang dem Gartenweg.

Rosen, Rosen und noch mehr Klassiker!

Mit einem Spiegel wird durch die optische Illusion ein überraschender Durchblick gestaltet.

Rosen, Rosen und noch mehr Klassiker!

Wenn die Basis für den Englischen Garten gelegt ist, machen Sie dann einen Bepflanzungsplan, um die Beete mit Gartenpflanzen zu füllen. Der Englische Garten besteht vornehmlich aus (wintergrünen) Stauden und blühenden Pflanzen. Echte Klassiker im Englischen Garten sind die Rosen und Hortensien. Schön im sonnigen Beet, aber auch in einem zierlichen Blumentopf sind diese Stauden eine wunderschöner Anblick. Eine Pergola oder ein Rosenbogen mit farbenfrohen Kletterpflanzen wie die Clematis oder das duftende Geißblatt sind prächtige Ergänzungen für den Englischen Garten. Auch Hanging Baskets machen das Bild des Englischen Gartens komplett. Füllen Sie einen Hanging Basket mit Geranien, Petunien und Lobelien für einen schönen Wasserfall von Farben. Möchten Sie schnell ein Englisches Beet anlegen? Die pflanzfertige Saatmatte für ein Englisches Beet macht das Gestalten eines Englischen Gartens ganz besonders leicht!

Der Englische Garten

Typisch für einen Englischen Garten, so ein Gartenweg mit einer bewachsenen Pergola!

Tipp!

Machen Sie für den Bepflanzungsplan erst eine Pflanzenliste und achten Sie dabei auf die Farbe, Blütezeit und die Wuchshöhe der Gartenpflanzen. Auch ist es wichtig, auf den bevorzugten Standort der Pflanze zu achten. Überlegen Sie, wie viele Pflanzen pro m² benötigt werden und verteilen Sie die Gartenpflanzen über den verfügbaren Raum. Denken Sie beim Erstellen des Bepflanzungsplans auch an Stauden wie Kriechthymian, Sterndolde und Fingerhut, um die englische Atmosphäre im Garten zu verstärken. Andere typische Stauden im Englischen Garten sind u.a. Rittersporn, Sonnenhut, Monarde und Schafgarbe.