Das Ausgeizen von Tomaten



Wenn Sie sich mit dem Züchten von Tomaten beschäftigen, dann wissen Sie dies bestimmt: Tomatenpflanzen wachsen schnell und müssen im Zaum gehalten werden. Sie dürfen jedoch die Spitze nicht entfernen, denn dann bildet die Pflanze keine neuen Blütenknospen mehr.
Sie können jedoch dafür sorgen, dass keine Seitenzweige mehr gebildet werden. Dies ist ganz einfach möglich, indem Sie alle austreibenden Achselknospen entfernen (‘ausgeizen’). Hierdurch erhalten Sie eine Pflanze, die schön aufrecht wächst und keine Seitenzweige hat.

Dieses ‘Ausgeizen’ ist sehr einfach und wenn Sie es jede Woche mindestens einmal bei den wachsenden Tomaten machen, dann ist es auch nicht viel Arbeit.

Für das Ausgeizen tun Sie nicht mehr, als mit Ihrem Daumen und Zeigefinger (oder mit einer kleinen Gartenschere) den Trieb aus der Achselknospe herauszubrechen. Dies können Sie prima kombinieren mit dem Anbinden der Tomatenpflanze an einen Stock, was auch jede Woche getan werden sollte. Die Tomatenpflanze wächst dadurch besser und die Pflanze bleibt schön und besser zu bearbeiten, denn Sie kommen besser an die Früchte heran.