Dahlien können wieder gepflanzt werden



Dahlien sind eine prächtige Ergänzung für jeden Garten. Dank der großen Auswahl von verschiedenen Farben, Höhen und Blütengrößen gibt es für jeden Geschmack etwas. Dahlien blühen vom Sommer bis zum ersten Frost sehr üppig. Damit Sie sich optimal an Ihren Dahlien erfreuen können, geben wir Ihnen einige nützliche Pflanz- und Pflegetipps!

Pflanztipps

  • Ziehen Sie die Dahlien ab Anfang März im Haus in einem Topf vor. Stellen Sie diese Töpfe ins Licht bei einer Temperatur von mindestens 17 ºC.
  • Ab Mitte Mai (nach dem letzten Nachtfrost) können die Töpfe dann nach draußen. Sie sehen auf der Terrasse oder auch eingegraben im Beet prächtig aus.
  • Tauchen Sie die Dahlienknollen in einen Eimer voll Wasser, bevor Sie sie in die Gartenerde pflanzen. Lassen Sie sie sich einen halben Tag voll saugen.
  • Pflanzen Sie die Dahlienknollen ab Ende April, Anfang Mai draußen in die Gartenerde. Da sie unter die Erde gepflanzt werden, wird ein später Nachtfrost ihnen nicht schaden. Ab Mitte Mai treiben sie aus. Nachtfrost kommt dann normalerweise nicht mehr vor.
  • Pflanzen Sie die Knollen jedoch nicht zu tief ein. Eine dünne Lage Erde über der Knolle ist schon ausreichend.
  • Stellen Sie während des Einpflanzens einen Stock neben der Dahlie auf. So können Sie Dahlien, die später eine Stütze benötigen, dann aufbinden. Denn wenn Sie die Stöcke erst später aufstellen, könnten Sie die Knollen beschädigen.
  • Dahlien lieben Sonne und einen Wasser durchlässigen Boden.

Schneidetipps

  • Dünnen Sie die Triebe der Dahlien aus, die gerade aus dem Boden kommen.
  • Entfernen Sie, sobald die Dahlien Knospen bilden, regelmäßig die Seitentriebe zwischen den oberen 2 oder 3 Blattachseln. Entfernen Sie sowohl das Blatt als auch die Blütenknospe! Die schönen Blüten auf längeren Stielen, die hierdurch entstehen, sind auch perfekt als Schnittblumen in einer Vase.
  • Wenn Sie sie als Schnittblumen verwenden, halten Sie die Stiele dann einige Sekunden in kochendes Wasser.
  • Geben Sie Dahlien zusätzliche Nährstoffe in der Form von Dünger und Wasser.
  • Pflücken Sie die Spitze aus der Pflanze, wenn sie drei oder vier Blätter hat. So wächst die Pflanze buschiger.
  • Legen Sie eine Lage Kompost auf die Erde rund um die Pflanze, sodass die Erde feucht bleibt und Unkraut weniger Chancen hat.
  • Entfernen Sie das Unkraut, das doch noch wächst, mit der Hand. So beschädigen Sie die Wurzeln nicht.
  • Binden Sie Dahlien, die höher als 80 cm werden, zur zusätzlichen Stütze an einem Stock auf.
  • Entfernen Sie die Seitenknospen der Dahlie mit den Fingern. So erhalten Sie größere Blüten.
  • Entfernen Sie auch die Seitenzweige, die direkt unter der obersten Knospe wachsen. Wenn die oberste Blüte verblüht ist, werden sich neue Seitenzweige am Stiel entwickeln und neue Blüten bilden.
  • Entfernen Sie die verblühten Blüten. Dahlien blühen dann durch bis tief in den Herbst hinein.
  • Entfernen Sie Schnecken, Ohrwürmer und Läuse mit der Hand.
  • Sorgen Sie für ausreichende Belüftung. Dies verhindert einen Schimmelbefall der Pflanze. Entfernen und entsorgen Sie infizierte Blätter der Dahlie, wenn die Pflanze unverhofft doch befallen sein sollte. Dies hilft, eine Verbreitung zu verhindern.
  • Holen Sie die Knollen nach der Blüte im Herbst aus dem Boden. Lassen Sie sie ein paar Stunden trocknen und bedecken Sie sie danach mit Sägespänen oder trockenem Sand.
  • Bewahren Sie die Knollen im Winter frostfrei (bei ca. 7 ºC) am besten in einer Kiste auf. So schützen Sie sie optimal!