Blumenzwiebeln für drinnen

Blumenzwiebeln für drinnen

Blumenzwiebeln für drinnen werden auch als Zimmerzwiebeln bezeichnet. Sie lassen jede Wohnung schon zu Beginn des Jahres mit frischen Farben und herrlichem Duft aufleben. Mit Blumenzwiebeln im Wohnzimmer oder in der Küche zieht der Frühling ein! Blumenzwiebeln für drinnen sind beispielsweise die imposante Amaryllis, herrlich duftende Hyazinthen und der Trockenblüher Colchicum. 

Pflege von Blumenzwiebeln für drinnen

Blumenzwiebeln für drinnen können in der Wohnung schnell zum Blühen gebracht werden. Nachdem Sie die Zimmerzwiebeln erhalten haben, pflanzen Sie diese gleich ein, dann  blühen sie schon nach 3 bis 6 Wochen. Möchten Sie, dass sie gegen Jahresende blühen? Pflanzen Sie die Blumenzwiebeln für drinnen (Zimmerzwiebeln) in diesem Fall Mitte November in Erde ein oder lassen Sie sie in Wasser wurzeln. Je nachdem, wann Sie Blumenzwiebeln in die Wohnung stellen, können diese bis Ende des Frühlings blühen.

Wie bringe ich Zimmerzwiebeln zum Blühen?

Nachstehend werden die verschiedenen Arten aufgelistet, wie man Blumenzwiebeln in der Wohnung zum Blühen bringt:

Hyazinthen (Hyacinthus) in der Wohnung

Hyazinthen für die Wohnung sind vorgetriebene Blumenzwiebeln. Das heißt, dass sie in einer Kühlzelle einen künstlichen Winter durchgebracht haben. Dadurch können diese speziellen Blumenzwiebeln für drinnen direkt in die Wohnung gestellt werden.

Hyazinthen (Hyacinthus) in der Wohnung

  • Hyazinthen im Wasser – Sobald Sie die Hyazinthen erhalten haben, stellen Sie diese so schnell wie möglich in ein Hyazinthenglas mit Wasser. Der Wasserstand sollte so sein, dass das Wasser die Zwiebel gerade nicht berührt. Dann stellen Sie das Hyazinthenglas mit der Blumenzwiebel in einen dunklen Raum mit einer Temperatur von ca. 10-12 °C, zum Beispiel in den Keller. Nach einer Weile sind die Wurzeln schon gut gewachsen und die Knospe kommt zum Vorschein. Wenn die Knospe ungefähr 4 cm lang ist, kann die Hyazinthe in einen hellen und relativ kühlen Raum umziehen. Stellen Sie die Hyazinthe ins warme Wohnzimmer, sobald die Blütenknospe komplett aus der Zwiebel herausgewachsen ist. Nach zirka drei Wochen wird das Warten mit den ersten Blüten belohnt!
  • Hyazinthen im Topf – Pflanzen Sie die Hyazinthen in einen Blumentopf oder eine Schale mit frischer Blumenerde. Die Zwiebel sollte etwas aus dem Boden herausragen. Bedecken Sie die Erde zum Beispiel mit etwas Deko-Moos oder Baumrinde, sodass der Blumentopf gleich schön aussieht. Stellen Sie die Hyazinthen in ein dunkles Zimmer mit einer Temperatur von ungefähr 10-12 °C. Gießen Sie die Hyazinthen regelmäßig. Gehen Sie weiterhin so vor, wie oben für Hyazinthen im Wasser beschrieben.

Colchicum (Herbstzeitlose) in der Wohnung

Die besondere Colchicum blüht wunderschön mit auffällig großen Blüten, ohne dass Wasser oder Erde erforderlich sind. Die Colchicum kann also einfach als trockene Knolle ohne Wasser und Erde auf eine helle und warme Fensterbank gelegt werden. Schnell zeigt sie ihre hübsche Blütenpracht! Achtung: Die Colchicum ist giftig und darf von Mensch oder Tier nicht verzehrt werden. Nach der Blüte kann die winterharte Colchicum-Zwiebel in die Erde im Garten oder draußen in einen Blumentopf gepflanzt werden. In unserem Webshop finden Sie weitere Informationen zur Colchicum.

Amaryllis (Hippeastrum) in der Wohnung

  • Amaryllis im Topf - Eine Amaryllis kann ganz einfach im Haus zum Blühen gebracht werden. Wählen Sie einen stabilen Blumentopf für drinnen, legen Sie eine Schicht Topfscherben oder Hydrokörner hinein und füllen Sie ihn mit frischer Blumenerde auf. Lassen Sie ungefähr ein Drittel der Amarylliszwiebel über dem Boden herausragen. Stellen Sie die Amaryllis direkt an einen hellen, warmen Ort und gießen Sie die Blumenzwiebel sofort (versuchen Sie, nicht direkt auf die Zwiebel zu gießen). In der ersten Zeit benötigt die Amaryllis wenig Wasser. Sobald die Blumenzwiebel anfängt zu wachsen, können Sie ihr mehr Wasser geben. Jetzt sollte auch regelmäßig Pflanzennahrung in das Gießwasser gegeben werden. Während der Blütezeit gehört die Amaryllis an einen kühleren Standort, damit sie länger schön bleibt.
  • Amaryllis als Trockenzwiebel – Die Amaryllis kann genau wie die Colchicum auch einfach als Trockenzwiebel in der Wohnung blühen. Die Amarylliszwiebel hat so viel Energie in der Zwiebel gespeichert, dass sie auch ohne Wasser und Erde aufblühen kann! Legen Sie die Amarylliszwiebel zunächst in einen Eimer Wasser und dann einfach auf eine schöne Schale, die Sie mit Moos oder ein paar Steinchen dekorieren können. Ihre Geduld wird belohnt!
  • Amaryllis im Wasser – Setzen Sie die Amarylliszwiebel in ein spezielles Amaryllisglas, so dass die Zwiebel etwas über dem Wasser hängt. Die Amaryllis im Wasser kann direkt an einen hellen und warmen Ort in der Wohnung gestellt werden. Der Wasserstand sollte immer ungefähr gleich bleiben und sobald das Wasser sich trübt, muss es gewechselt werden.


Weitere Informationen zur Amaryllis finden Sie in unserem Webshop.

Blumenzwiebeln im Topf

Blumenzwiebeln im Topf

Für die Wohnung (und auch für den Garten) gibt es von November bis März Blumenzwiebeln im Topf zu kaufen. Stellen Sie die Blumenzwiebeln im Topf einfach ins warme Wohnzimmer und die farbenfrohen und duftenden Zwiebelblumen werden schon bald aufblühen! Die vorgetriebenen Blumenzwiebeln im Topf blühen ungefähr zwei Wochen lang und holen sogleich den Frühling ins Haus. Stellen Sie sicher, dass der Topfballen nicht austrocknet und gießen Sie regelmäßig (nicht auf die Blumenzwiebel). Zusätzliche Nahrung ist nicht notwendig, die meisten Nährstoffe befinden sich bereits in der Blumenzwiebel.

Ab Januar können die Blumenzwiebeln im Topf auch draußen stehen, zum Beispiel im Beet oder in Blumentöpfen oder -kübeln. Durch die dann noch niedrigen Außentemperaturen blühen die Blumenzwiebeln wochenlang. Wunderschön! 

Möchten Sie Blumenzwiebeln für die Wohnung kaufen? Sehen Sie sich gleich unser gesamtes Sortiment mit Blumenzwiebeln für drinnen an!

Lesen Sie hier weiter, um mehr über die Pflege von Blumenzwiebeln im Garten zu erfahren.