Beete anlegen

Das Anlegen eines eigenen Beets ist eine schöne und inspirierende Beschäftigung. Sie können natürlich auch einen Gartenarchitekten dafür einstellen, aber es macht mehr Spaß, selbst etwas auszuprobieren. Es gibt einige Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen, wie beispielsweise die Blütezeit und Ihr Budget. Schauen Sie auf die Website von Bakker.com für neue Pflanzen und Gartenideen. Um einen guten Einblick zu erhalten, welche Pflanzensorten sich in Ihrem Garten gut machen könnten, kann auch ein Blick in den Garten der Nachbarn helfen.

Wichtige Faktoren

Ein Beet anzulegen ist eine schöne, aber auch herausfordernde Beschäftigung, denn es gibt einige Faktoren, die Sie berücksichtigen müssen:

  • Bodensorte
  • Sonne oder Schatten
  • Wind oder Windschatten
  • Blütezeit
  • Budget
  • Farbe
  • Etc.

Man kann sich natürlich einen Gartenarchitekten nehmen, aber vielen Menschen macht es viel mehr Spaß, selbst etwas auszuprobieren.

Wenn es Ihnen zu schwierig wird, nutzen Sie dann die Erfahrungen, die Ihre Nachbarn schon gesammelt haben. Sie können sie danach fragen, aber manchmal sind sie ihnen auch gar nicht bewusst. 

Bedenken Sie dann, dass ihre Erfahrungen in deren Gärten stehen. Denn was in den Gärten in der Nachbarschaft gut wächst, wird wahrscheinlich auch in Ihrem Garten gut wachsen.

Allerdings sollten Sie nicht eine Sorte, die sich bei den Nachbarn in einem Südbeet in der Sonne besonders gut macht, bei Ihnen zum Norden hin in den Schatten pflanzen. Das wird natürlich kein gutes Resultat erzielen.

Aber mit ein bisschen Überlegen kann man von den Gärten in der Nachbarschaft viel lernen.
Eine andere Möglichkeit ist es, gratis einen Beetentwurf von der Bakker Website als Vorlage zu nehmen und anhand dessen zu arbeiten.

Damit Sie sich möglichst optimal an Ihren Beeten erfreuen können, empfehlen wir Ihnen, im Voraus gut zu überlegen, welche Farben Sie in Ihrem Beet haben möchten.

  • Zu viele primäre oder komplementäre Farben machen ein Beet sehr bunt, wenn alle Farben in etwa derselben Menge anwesend sind.
  • Zu viele Pflanzen in einer Farbe können so überwiegen, dass die anderen Farben kaum mehr auffallen. Dies gilt vor allem für Rot.
  • Möchten Sie sich an einem Beet mit ‘warmen’ Farben erfreuen? Verwenden Sie dann vor allem rote, orange und gelbe Farben.
  • Für ein ‘kühles, zartes’ Beet eignen sich Farben wie Weiß, Rosa und Blau hervorragend.