Bambus Fargesia

bamboo fargesia

Bambus gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae). Dennoch ist Bambus kein gewöhnliches Gras, denn er hat hinsichtlich anderer Gräser drei besondere Eigenschaften:
  • Sie haben hohle Halme
  • Sie haben eine außergewöhnliche Länge (in den Tropen bis zu 30 m)
  • Bambus blüht alle 80-120 Jahre und stirbt dann ab.

Die meisten Bambussorten, denen wir in den Gärten begegnen, gehören zur Gattung Fargesia. Die Arten dieser Gattung bleiben relativ klein und wachsen nur langsam, im Gegensatz zu den anderen Bambusgattungen, die sich erheblich ausbreiten können. Die Fargesia ist eigentlich die einzige Gattung, die in normalgroßen Gärten gepflanzt werden kann, da sie nicht so schnell wächst.

Fargesia stammt aus China und dem Himalaya. Früher wurde die Gattung Fargesia Sinarundinaria oder Arundinaria genannt, aber diese Namen werden jetzt nicht mehr verwendet. Fargesia wurde nach Mr. P. G. Farges benannt, einem französischen Botaniker aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.