Balkonpflanze des Jahres 2017: Hängbegonie

Die farbenfrohe Hängebegonie wurde zur Balkonpflanze des Jahres 2017 gewählt. Die Begonie hat eine sommerliche Ausstrahlung, prächtige Blüten und ist pflegeleicht. Die Balkonpflanze des Jahres ist gleichbedeutend mit einem Sommer lang Freude an einem Wasserfall von Blüten. Die Begonie ist altmodisch? Nein! Durch die Vielfältigkeit an Farben und Formen finden Sie immer eine zu Ihrem Balkon oder Terrassentisch passende Begonie!


Pflege der Hängebegonie

Pflanzen Sie die Begonie für eine reiche und lange Blüte der Pflanze in eine nährstoffreiche Blumenerde. Diese reich blühende Pflanze steht gerne an einem hellen Standort im Halbschatten oder in mäßiger Sonne. Bei schön warmem Wetter wächst und blüht die Hängebegonie üppig. Sorgen Sie dafür, dass der Boden nie austrocknet, geben Sie darum regelmäßig Wasser. Ständig zu nasser Boden oder eine regenreiche Periode ist für die Hängebegonie jedoch nicht günstig, da sie dann faulen könnte. Geben Sie der Begonie alle zwei Wochen Pflanzendünger. Und wenn Sie die verblühten Blüten und alte Blätter vorsichtig entfernen, entstehen immer wieder neue Knospen.

Die Begonie kennen wir vor allem Zimmerpflanze, Blattbegonie, Beetpflanze oder als Knollenbegonie. Weniger bekannt ist das Sortiment an Hängebegonien. Die Begonie ist ein farbenfroher, tropischer Durchblüher aus den Regenwäldern von Asien, Afrika und Amerika, wo es hell und feucht ist. Die Pflanze bildet zusammen mit der Hillebrandia die Familie der Begoniaceae. Begonienblätter haben eine asymmetrische Form und die Blattfarbe variiert von Dunkelgrün oder -rot bis Hellgrün und Bronzefarben. Es gibt eine riesige Vielfalt an Blütenfarben: weiße, orange, gelbe, rote, rosa, lachsfarbene oder zweifarbige Blüten kommen am häufigsten vor.

Die Begonie gibt es in vielen verschiedenen Farben und Formen.
Quelle: Mooiwatplantendoen.nl