Allium, eine Trendpflanze in überraschenden Kombinationen



Allium kommt in mehr als 500 Sorten vor, eine noch schöner als die andere in Farbe und aparter Form. Zierlauch ist darum für Farb- und Höhenkombinationen im Beet ideal. November, die beste Zeit zum Pflanzen der Zwiebeln.

Große violette und kleine rosa Kugelblüten

Die großen violetten Kugeln des Allium aflatunense 'Purple Sensation' sind echte Blickfänge im Beet. Selbst verblüht ist die Pflanze durch das Erscheinen grüner Samenköpfe an der Kugel dekorativ, wo zuvor violette Blüten saßen. Für einen spielerischen Effekt können Sie den viel niedrigeren rosa Schnittlauch Allium schoenoprasum dazwischen setzen.

Späte Frühjahrsblüher

Die meisten Zierlauchsorten blühen im Juni, eben nach den echten Frühjahrsblühern und kurz vor den meisten Sommerblumen. Eine unentbehrliche winterharte Pflanze, die für eine konstante Blüte im Beet sorgt. Der November ist die beste Zeit zum Pflanzen der Zwiebeln. Sie bitten um einen sonnigen Platz, ziemlich tief (etwas tiefer als die Zwiebel hoch ist), in wasserdurchlässige, nährstoffreiche Erde. Fertigen Sie vorher für das Beet einen Pflanzplan, bedenken Sie die Größenunterschiede der Zwiebeln von 3 bis 20 cm und mehr und das weitere Wachstum in der Erde. Im Pflanzplan können Sie auch vorläufig die Höhenunterschiede pro Sorte einteilen. Bedenken Sie, dass das Blatt von nahezu allen Alliumsorten ziemlich schnell abstirbt. Kombinieren Sie darum mit Pflanzen, die das Blatt bedecken, z.B. mit dem Storchenschnabel.

Für endlose Variationen

  • Zwischen hohen Beetpflanzen
    Die kugelförmigen Allium "Gladiator" und Allium 'Lucy Ball' wirken sehr schön neben etwas höheren (60-80 cm) Beetpflanzen, z.B. Phlox, Ehrenpreis, Schafgarbe, Knöterich (Persicaria), grauweißes Schleierkraut und blaue Strohblume (Catananche caerulea), beide ± 50 cm hoch.
  • Zwischen niedrigen Beetpflanzen
    Die feineren Sorten, wie z.B. blaue Allium caeruleum (± 40cm hoch) und hellviolette Allium unifolium (± 30 cm hoch) verdienen einen auffallenden Platz im vorderen Beet, z.B. zusammen mit Phuopsis stylosa oder silbrig belaubten Eselsohren.

Etwas Besonderes: Schnittlauch

Schnittlauch ist ein idealer Schmucklauch, um im Beet mit verschiedenen Höhen zu variieren. Allium schoenoprasum 'Forescate' hat knallrote Blüten, die z.B. ganz ausgezeichnet zu dem graugrünen Blatt des weißen Perlpfötchens (Anaphalis triplinervis) passen. Das Besondere am Schnittlauch sind natürlich die essbaren Blätter (Stängelchen). Sie sind vor der Blüte am schmackhaftesten. Der Vorteil des Schnittlauches gegenüber anderen Alliumsorten ist der, dass das Blatt stets wieder nachwächst. Schnittlauch ist herrlich zu (gebratenem oder gekochtem) Ei, Tomate, über Salat oder Suppe.