Agapanthus (Afrikanische Schmucklilie)

Agapanthus (Afrikanische Schmucklilie)

Die Agapanthus (Schmucklilie) hat viele Verehrer. Sie ist eine Staude, die vor allem als Kübelpflanze verwendet wird. Die natürlichen Sorten haben prächtige weiße oder blaue Blüten. Sehr besonders ist die Agapanthus ‚Twister’, bei der die Farben Weiß und Blau in einer Blüte kombiniert sind! 

Agapanthus: Blüte und Pflanzen

Die Agapanthus steht am liebsten an einem sonnigen Platz und blüht in der Periode von Mitte Juli bis Ende September. Diese Afrikanische Schmucklilie wächst und blüht am besten in humusreichem Boden. Diese Pflanze ist jedoch nicht winterhart und wird in unserem kalten Klima meistens als Kübelpflanze verwendet. Als Kübelpflanze liebt diese Blume einen geschützten Platz. Was viele Menschen nicht wissen, ist dass diese Pflanze am liebsten so selten wie möglich umgepflanzt wird. Wenn Sie die Pflanze umtopfen, sollten Sie am besten gut durchlässige Blumenerde verwenden. Bevor der Nachtfrost kommt, muss die Pflanze an einen frostfreien Platz. Die fleischigen Wurzeln enthalten neben Nährstoffen viel Wasser. Wenn Sie die Pflanze nach drinnen geholt haben, können Sie das Gießen auf einmal pro Woche begrenzen, und dann auch nur wenig. Langsam aber sicher sterben die langen linienförmigen Blätter ab und werden weiß-grau. Diese können dann abgeschnitten werden. Diese beliebte Pflanze liebt während der Überwinterung einen kühlen, ungeheizten und frostfreien Platz. Ein Schuppen ist ein idealer Platz.

Agapanthus

Pflege

Wenn Sie jährlich die oberste Schicht Erde durch eine neue Schicht ersetzen, regen Sie damit die Blüte an. Geben Sie regelmäßig Dünger für blühende Pflanzen und geben Sie Wasser. Das Vermehren der Schmucklilie geht sowohl durch Teilen als auch durch Saat. Das Vermehren durch Teilen muss vorsichtig geschehen, um die fleischigen Wurzeln so wenig wie möglich zu beschädigen. Am Anfang wird die Schmucklilie noch nicht so üppig blühen, aber wenn der Wurzelballen ausreichend kräftig ist, blüht die Pflanze erneut in voller Pracht. 

Umtopfen

Nach Verlauf von Zeit erscheinen schöne neue Blätter. Nach dem Winter, etwa im Februar, können Sie die Schmucklilie umtopfen: Schütteln Sie die Erde rund um die Wurzeln gut ab und pflanzen Sie die Schmucklilie erneut in einen Topf. Ab dem Pflanzen kann wieder flüssiger Dünger gegeben werden.

Liebesblume

Die Agapanthus wird auch Afrikanische Schmucklilie genannt. Wie der Name schon angibt, kommt die Pflanze ursprünglich aus Südafrika. Der botanische lateinische Name Agapanthus kommt aus dem Griechischen. Das griechische Wort ‘agapè' bedeutet wörtlich Liebe und ‘anthos' heißt Blume. Die Agapanthus ist daher wirklich eine bildschöne Liebesblume, woran Sie sich vor allem in den Sommermonaten sehr erfreuen können.