Gartenfiguren

Gartenfiguren sind prächtige Garten-Accessoires, um dem Garten oder der Terrasse eine zusätzliche Dimension zu geben! Eine Gartenfigur kann ein echter Blickfang sein, ein subtiler Akzent oder sogar etwas versteckt, sodass sie eine Überraschung für den Gartenbesucher ist. Schon seit Tausenden Jahren bringen Gartenfiguren oder Ornamente Eleganz und eine persönliche Note in den Garten. Außerdem sollen manche Gartenfiguren laut diverser Mythen einen Garten bewachen. Auf jeden Fall sind Gartenfiguren beinahe genauso unentbehrlich im Garten wie die Blumen und Pflanzen selbst!

Gartenfiguren werden schon seit Tausenden Jahren verwendet. Im alten Ägypten wurden die Tempel und die dazugehörigen Gärten mit Statuen der Götter geschmückt. In Griechenland wurden Statuen in heiligen Wäldern platziert. Die Römer haben anschließend viele dieser Entwürfe kopiert, um sie als Gartenornamente zu verwenden.
Diese Vorgehensweise dominierte auch die westlichen Gärten während der Renaissance und bis ins zwanzigste Jahrhundert hinein. Die klassischen Statuen standen früher nur in den Gärten der Adligen und später auch in öffentlichen Parks, sodass jeder sich an ihrer Schönheit und Symbolik erfreuen konnte.
Andere Gartefiguren überlassen der Fantasie mehr. Im Laufe der Geschichte haben viele europäische Kulturen den Glauben entwickelt, dass Gärten durch Geister besucht werden, die gern Streiche ausführen. Feen, Tiere und Gartenzwerge sollten den Garten davor schützen.
Gartenzwerge sind ein Symbol für Glück und es wird sogar behauptet, dass sie nachts etwas bei der Gartenarbeit helfen. Daher sind viele Gartenzwerge noch immer mit einer Gießkann oder einer Schubkarre abgebildet! Weil jeder manchsmal ein paar zusätzliche grüne Daumen gebrauchen kann, waren die Gartenzwerge seit dem 19. Jahrhundert als Gartenfiguren auf dem Vormarsch.

Gartenfigurensorten für Ihren Garten

Gartenfiguren gibt es allerlei Sorten und Größen. Von Gartenzwergen, Tieren und anderen Motiven mit Solar-Beleuchtung bis klassische Ornamente oder abstrakte Kunst. Gartenfiguren, die eine spirituelle Bedeutung haben, bringen oft eine ruhige Atmosphäre und geben dem Garten Größe. Die fröhlichen Gartenzwerge haben vor allem eine farbenfrohe und gemütliche Ausstrahlung.
Auch die Materialien können sehr verschieden sein. Die Auswahl des Materials ist unter anderem abhängig von der beabsichtigten Verwendung, von der Stimmung, die Sie schaffen möchten, und von den Kosten. Für die traditionelle Bildhauerarbeit wird Stein verwendet. Metalle wie Stahl, Bronze, Kupfer und Blei werden vor allem bei Gusswerken verwendet. Es gibt auch Figuren aus Glas, Terrakotta und Beton. Diese sind häufig jedoch empfindlicher und nicht immer frostbeständig.
Alle unsere Gartenfiguren sind aus bruchsicherem und frostbeständigem Kunststoff hergestellt. Der Vorteil hierbei ist, dass sie leichtgewichtig sind und daher einfach (um-)platziert werden können. Die verwendete Farbe ist außerdem umweltfreundlich und lösemittelfrei, daher nicht giftig. Die zierlichen Figuren sind sehr ansprechend und hochwertig, Sie können sich daher garantiert viele Jahre daran erfreuen!

Gartenfiguren im Garten

Ornamente werden häufig verwendet, um die Atmosphäre des Gartens zu verstärken. Stellen Sie die Figur darum an einen Platz, wo sie gut zur Geltung kommt, entweder zentral im Blickfeld oder zum Beispiel beim Teich.
Gartenfiguren können auch verwendet werden, um Tiere anzuziehen. Viele Trink- und Futterschalen ziehen Vögel an. Ein Besuch eines Rotkehlchens ist dann eine schöne Belohnung!
Heutzutage wird eine dekorative Verwendung auch immer häufiger mit nützlichen Eigenschaften kombiniert; bei uns finden Sie zum Beispiel auch schöne Gartenfiguren mit praktischer Solarbeleuchtung.
 
Sehen Sie auch die folgenden interessanten Produkte: